Unsere 1. Mannschaft lief an einem goldenen Sonntag im Oktober, im Spitzenspiel gegen FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim auf.

Zunächst fanden unsere Herren auch besser in die Partie und konnten nach einem langen Ball aus dem Halbfeld über die Abwehr, durch Mathias Riethmann mit 0:1 in Führung gehen. Die Heimmannschaft musste nun mehr tun, um zurück in die Partie zu finden, jedoch verteidigte unsere gesamte Mannschaft sehr diszipliniert, wodurch die sonst so offensiv starken Gastgeber wenig aufs Tor brachten. Erst in der 38. Spielminute als Clemens Kuhn ein taktisches Foul am Mittelkreis zog und sich Stetten Stümer Nico McCleary den Ball zurechtlegte, mussten wir kurz innehalten. Ein direkter Freistoß vom Mittelkreis schlug oben Links im Winkel ein. So mussten wir mit einem 1:1 in die Pause gehen.

Leider konnte unser Team in der zweiten Halbzeit nicht an die gute Leistung von der ersten Hälfte anknüpfen und ließ sich immer weiter zurückdrängen. Infolgedessen mussten wir nach einem nicht ausreichend verteidigten Eckball erneut zuschauen, wie unser Torwart Marvin Disse den Ball aus dem Netz holen musste. Noch geschockt vom Gegentor setzte der Gegner gleich zum Doppelschlag an und schoss nur zwei Minuten später das Tor zum 3:1. Der FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim fand immer mehr gefallen am Spiel und erzielte folge richtig in Minute 77. das 4:1. Aber unsere Mannschaft fand zurück ins Spiel und bewies Kampfgeist über einen schön ausgespielten Konter. Über die rechte Außenbahn flankte Michael Gehrling-Kolbe auf den gut mitgelaufenen Mathias Riethmann, der frei vorm Tor nur noch den Torwart zu überwinden hatte und den Ball ins Netz jagte. Die Hoffnung einer Aufholjagt wurde uns jedoch direkt genommen. Direkt vom Punkt weg fiel das 5:2 durch den dritten Treffer von Luca Weber. Das noch aufzuholen dafür müsste schon einiges passieren, aber unser Team wagte noch einen Angriff, der zu einer Ecke führte. Mark Takacs schlug eine sauber getretene Ecke in den 16er und fand den heute so abschlussstarken Mathias Riethmann, der per Kopfball zum 5:3 Endstand ins Tor einnickte.

Unsere Mannschaft unterliegt also einem, in der zweiten Halbzeit starken FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim, letztendlich verdient mit 5:3 in einem Spiel bei dem mehr drinnen gewesen wäre.