Spielberichte 2. Mannschaft

Am Ostersamstag stand ein schweres Auswärtsspiel bei abstiegsbedrohten FC Gössenheim II an. Wir wussten schon vor dem Spiel, dass es ein 6-Punkte-Spiel ist. Von der ersten Minute an gingen wir konzentriert zu Werke und ließen den Gegner kaum zu Torchancen kommen. In der 19. Minute gingen wir dann, nach einer schönen Kombination, mit 1:0 in Führung. Die Heimelf versuchte sich nach vorne zu arbeiten, wurde aber doch nur selten gefährlich, da bei der SVSS-Abwehr kein Durchkommen war. Kurz vor der Pause, innerhalb von 5 Minuten, hatten wir vier gute Möglichkeiten das Spiel schon vorzeitig zu entscheiden, doch der Keeper der Heimelf vereitelte die Chancen mit sehr guten Reflexen.
Nach der Pause schwächte sich das Team von Gössenheim II durch einen Platzverweis selbst. Ab diesem Zeitpunkt übten wir noch mehr Druck aus und gingen durch einen Doppelschlag mit 3:0 in Führung. Danach war Gössenheim am Boden und hatte nichts mehr dagegenzusetzen. Kurz vor Ende kassierte der FCG noch einen Platzverweis. In der Nachspielzeit erhöhten wir, mit einem sehenswerten Distanzschuss, zum verdienten 4:0 Sieg.

 

Link zu BFV.de

Am letzten Sonntag gastierte die zweite Mannschaft des SV Sendelbach-Steinbach beim Tabellennachbarn SV Rieneck. Wir hatte mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen und wussten, dass es ein Spiel auf Augenhöhe geben könnte, aber an diesem Tage waren wir nicht in der Lage gegen die kämpferisch starke und erfahrene Heimelf zu bestehen. Rieneck ging in der 21. Minute durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr mit 1:0 in Führung und wir hatten an diesem Tage keine Durchschlagskraft in der Offensive.
Nach der Pause kamen wir etwas besser ins Spiel, konnten uns aber keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Kurz vor Schluss erhöhte die Heimelf noch um zwei Tore zum Endstand von 3:0

Der SVSS II ließ am Sonntag all das vermissen, was uns die Wochen davor stark gemacht hat.
Jetzt am Osterwochenende stehen zwei schwere Auswärtsspiele bei direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt an.

Samstag, den 26.03 um 14:00 in Gössenheim gegen Gössenheim II und Montag, den 28.03 um 13:00 Uhr in Wiesenfeld den FC Wiesenfeld-Halsbach II.

 

Link zu BFV.de

Am letzten Sonntag stand das nächste Derby gegen die zweite Mannschaft vom Nachbarn aus Lohr an. Der Gast reiste mit mehreren Spielern des 1. Mannschaftskader an. Die Gäste fanden besser ins Spiel und gingen früh in der 3. und 6. Minute durch Torjäger Mill mit 2:0 in Führung. Es dauerte gut 30. Minuten bis die Heimelf ins Spiel fand und sich gute Torchancen erarbeitete. In der 32. Minute verschoss Daniel Kübert für die Heimelf einen Handelfmeter, nachdem der Lohrer Ersatztorwart (der im Feld auflief) einen Ball mit der Hand aus dem Dreieck fischte. In der 38. Minute lief es besser und Daniel Kronmüller erzielte den 1:2 Anschlusstreffer.
Nach der Pause war es ein offener Schalgabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 64. Minute war es dann Spielertrainer Christian Schäfer der durch einen Foulelfmeter den 2:2 Ausgleich erzielte. Kurz darauf gab es dann noch einen Platzverweis für die Gäste. Ab diesem Zeitpunkt wollte die Heimelf das Spiel unbedingt für sich entscheiden und der Gast war nur noch in der Defensive vorhanden. In der 80. Minute war es erneut Spielertrainer Schäfer, der einen Freistoß aus 20 Metern auf das rechte untere Eck zirkelte. Der Gästekeeper konnte den Ball mit einer sehr guten Parate gerade noch um den Pfosten lenken. Fast mit dem Schlusspfiff hatte die Heimelf dann noch einmal die Chance zum Siegtreffer, doch der Freistoß von Daniel Kübert ging knapp über das Tor.
Am Ende war das Unentschieden aufgrund der zwei verschiedenen Halbzeiten gerechtfertigt.

Nächsten Sonntag steht dann ein schweres Auswärtsspiel beim SV Rieneck an.

 

Link zu BFV.de

Drei hart erkämpfte Punkte!

Bei strömendem Regen und schlechten Platzverhältnissen versuchten unsere Jungs gegen die DJK Wombach zu bestehen.

In der Anfangsphase der Begegnung hatten beide Mannschaften Chancen in Führung zu gehen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Daniel Kübert gingen wir in der 30. Minute mit 0:1 in Führung.

Die Heimelf hatte zwar mehr vom Spiel, doch durch unsere kompakte Defensive konnte sich Wombach keine gefährlichen Chancen herausspielen. Danach hatte es zumindest von außen den Anschein, dass der SVSS II den Vorsprung nur noch verwalten wollte und auf schnelle Konter setzte.

Dies ging auch bis zur 61. Minute gut, bis Wombach einen Freistoß aus 18 Metern ins Tor hämmerte. Ab diesem Zeitpunkt war es eine Abwehrschlacht auf Seiten des SVSS II und es wurde nur noch auf Konter gesetzt. In der 88. Minute war es erneut Daniel Kübert, der einen Freistoß lang in die gegnerische Hälfte schlug. Diesen fälschte ein Wombacher mit dem Kopf unhaltbar in das eigene Tor ab, womit der SVSS II mit 1:2 in Führung ging.

Natürlich hätte das Spiel in der zweiten Hälfte auch anders laufen können, aber durch eine sehenswert kämpferische und disziplinierte Mannschaftsleistung nahmen wir die drei Punkte mit nach Hause. Diese Punkte bringen uns vorerst etwas Luft zu den Abstiegsrängen. Alle Mannschaften nach uns sind noch akut abstiegsgefährdet.

Trotz alledem benötigen wir auch am kommenden Sonntag Punkte um den Abstand nach hinten weiter zu vergrößern, im nächsten Derby gegen TSV Lohr II.

Hier haben wir auch wegen des Hinspiels noch etwas gutzumachen!

 

Link zu BFV.de

Das Spiel der 2. Mannschaft des SVSS am Sonntag endete mit einem 2:2 Unentschieden gegen den Nachbarn aus Rodenbach. Das Spiel war von Anfang an offen und die Gäste gingen früh (7. Minute) durch Alexander Meusert in Führung. Die Heimelf ließ sich dadurch aber nicht beirren und kam nur vier Minuten später durch ein Eigentor von Kilian Nicht zum Ausgleich. Von diesem Zeitpunkt ab ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, wobei die Gäste leichte spielerische Vorteile hatten. Kurze Zeit später war es Michael Goldbach, der den SVSS II durch einen Elfmeter, nach Foul an Stefan Back, in Front brachte. In der 31. Minute war es Stephan Kraus, der durch einen Tormannfehler den 2:2 Ausgleich markierte.
Nach der Pause versuchten beide Mannschaften das Tempo noch einmal zu erhöhen, wobei die Gäste leichte Vorteile hatten. Schlussmann Björn Ewald glänzte mit ein paar sehenwerte Paraden und hielt seine Mannschaft im Spiel.
Trotz der vielen Ausfälle bei der Heimmannschaft war es eine ordentliche Leistung die die Mannschaft zeigte und sich am Schluss den Punktgewinn erkämpft hatte.

Jetzt sind wir erst einmal froh, dass wir in die Winterpause kommen und sich die ganzen verletzten Spieler erhohlen können.

 

Link zu BFV.de

Go to top