Spielberichte 2. Mannschaft

Drei Bigpoints zum Start

 

Die Wintervorbereitung ist geschafft und es wird wieder Zeit, in den Ligaalltag zu starten. In den letzten vier Wochen schnürten die Jungs dreimal die Woche die Fußballschuhe zum trainieren und absolvierten insgesamt drei Testspiele. Die Ausgangslage für unsere Zweite sah vor dem Spiel aber alles andere als rosig aus, denn die Konkurrenz konnte in den Nachholspielen punkten. Die Reserve startete am Sonntag mit sieben Punkten in die Partie gegen den FC Wiesenfeld-Halsbach II. Der Gegner stand vor dem Spiel auf dem 10. Tabellenplatz und stellt damit einen direkten Gegenspieler für unser Team im Abstiegskampf dar.

Wie gewohnt stand dem Trainer an diesem Spieltag wieder ein komplett veränderter Kader zur Verfügung. Die Zuschauer sahen einen ausgewogenen Mix aus jungen Spielern und altbekannten Gesichtern. Nach mehreren Wochen Kälte und Nässe war der alte Platz extrem uneben und tief. Beide Mannschaften hatten so ihre Probleme, sich an die schweren Bedingungen zu gewöhnen.

Die erste viertel Stunde des Spiels verlief zäh, denn beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab und keiner wagte es so richtig zu agieren. Es kam zu vielen Fehlern im Passspiel, was unter anderem auch an dem holprigen Boden lag. Die Zahl an Torchancen war in der ersten Halbzeit ausgewogen, hielt sich aber in Grenzen. Der erste wirkliche Aufreger des Spiels war eine gelbrote Karte für den Wiesenfelder Stürmer Stefan Braun, der nach mehrfachen Meckerns das Spielfeld verlassen musste. Trotz der personellen Überzahl konnte sich der SVSS keinen großen Vorteil herausspielen und ging nach einem Einwurf des Gegners in der eigenen Hälfte mit 0:1 in Rückstand. Simon Frauhammer erkämpfte sich auf der linken Seite den Ball und schlenzte den Ball aus spitzem Winkel ins Tor.

Bei diesem Spielstand sollte es aber nicht bleiben. In der 27. Minute setzte Mike Cantarella zum Sprint auf der rechten Außenbahn an, den Ball verarbeitete er gut und auch er versuchte es mit einem Torschuss aus spitzestem Winkel – mit Erfolg! Der SVSS erspielte sich den verdienten Ausgleich zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel nur wenig. Viele Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab und keine der beiden Mannschaften konnte das Spiel an sich reißen. Bis zu den letzten Spielminuten gab es keine nennenswerten Aktionen mehr. Aber dann konnten die Zuschauer doch noch einmal jubeln. In der 89. Minute bekam der SVSS in aussichtsreicher Entfernung einen Freistoß zugesprochen. Christian Schäfer brachte den Ball gefährlich aufs Tor, so dass der Keeper der Wiesenfelder den Ball nur noch abklatschen lassen konnte. Kein geringerer als Mario Meidhof war es, der aus der Abwehr nach vorne ging und schließlich den Abpraller sauber abstaubte.

Unsere Zweite gewinnt das Spiel mit etwas Glück 2:1 und sichert sich damit drei ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nun steht man auf dem neunten Tabellenplatz und kann mit einem guten Gefühl zum Auswärtsspiel nach Neuhütten/Wiesthal fahren.

 

Link zu bfv.de

 

Infos zum nächsten Spiel

Zum Rückrundenauftakt erwartete die zweite Mannschaft das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Mittelsinn/Obersinn. Da das Hinspiel nach einer Führung knapp verloren ging, gab es auch am Sonntag Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Doch leider musste sich der SVSS II mit 5:2 geschlagen geben.

Die Gastgeber hatten Vorteile in der Anfangsphase, agierten viel mit langen Bällen und belohnten sich in der 19. Minute mit dem 1:0, als sie den Abpraller eines Schusses verwandelten. Gut zehn Minuten später erhöhten sie den Spielstand auf 2:0. Der Ball konnte nicht aus dem Strafraum geklärt werden und Mittelsinn nutzte die Chance eiskalt. Doch in der Schlussphase der ersten Halbzeit kämpfte sich der SVSS zurück und nur ein Gegner, der auf der Linie klärte, verhinderte den Anschlusstreffer nach einer Ecke.

Nach der Pause legte der SVSS nach und belohnte sich in der 52. Minute nach einer Ecke, als Christian Schäfer den Ball ins Tor köpfen konnte – 2:1. Doch bereits 10 Minuten später gab es den Rückschlag: Der Schiedsrichter entschied auf Handspiel, nachdem der Ball aus kurzer Distanz an die Hand von unserem Kapitän Michael Goldbach geschossen wurde – eine harte Entscheidung. Der FVMO ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 3:1. Unsere zweite Mannschaft zeigte weiterhin einen guten Einsatz, doch fehlte immer das letzte Quäntchen Glück um den Ball ins Netz zu befördern. Den Gastgebern gelang dies aber erneut in der 73. Minute zum 4:1. Sechs Minuten vor Schluss brach ein Angreifer der Mittelsinner durch und legte vor unserem Torwart auf seinen Mitspieler ab, der den Ball nur noch einschieben musste. Aus abseitsverdächtiger Position erhöhte dieser so zum 5:1. Eine Minute vor Schluss gelang Niko Gottschalk noch der zweite Treffer für den SVSS, doch leider kam dieser zu spät.

Mit etwas mehr Glück hätte sicherlich ein Punkt mitgenommen werden können, doch das Spiel hat gezeigt, dass unsere Zweite das Potenzial hat gegen solche Gegner mitzuhalten.

Am nächsten Sonntag steht ein Spiel mit doppelter Brisanz bevor: Der SVSS II gegen den FC Wiesenfeld-Halsbach II. Zusätzlich zu diesem Derby steht auch der Abstiegskampf an, denn beiden Mannschaften trennt nur ein Punkt. Anpfiff ist um 12:00 Uhr in Steinbach.

 

Link zu BFV.de

Schwarze Tage für die Zweite...

 

Am 13. Spieltag der Saison und nach zwei spielfreien Tagen trat unsere zweite Mannschaft zum Derby in Rodenbach an. Der SV Rodenbach stand vor der Partie mit 11 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Durch den Sieg, konnten sie den Abstand zur unteren Tabellenregion vergrößern und setzen sich somit direkt hinter die vier Spitzenreiter. Unsere Zweite steht nun weiterhin mit mageren sieben Punkten auf dem vorletzten Rang, punktgleich mit dem TSV Sackenbach.

Die Herbsttage laufen für den SVSS eher dunkel und trüb, so wie sich der November gerne zeigt. Natürlich hat die sportliche Negativserie nichts mit dem Wetter oder der Jahreszeit zu tun, aber der Vergleich verdeutlicht die Situation ganz gut. Am vergangenen Sonntag war wieder einmal solch ein schwarzer Tag. Der SVSS startete, wie eigentlich jede Woche, mit einer rundum erneuerten Startelf und nimmt damit das Schicksal einer Reservemannschaft auf sich.

Der SV Rodenbach begann druckvoll und erspielte sich eine Reihe von Torchancen. Unsere Keeper Björn Ewald ließ aber keinen der Angriffe erfolgreich für die Hausherren enden. Unser Team stand trotz der Chancen des Gegners gut und konnte den spielstärkeren Gegner in Schach halten. In der 31. Spielminute hatte Erik De la Cruz Hernandez sogar die Chance, den SVSS in Führung zu bringen, aber der Rodenbacher Keeper Landwehr konnte den Schuss parieren. Die Mannschaften konnten sich zur Halbzeit auf ein 0:0 verständigen.

Es waren noch 45 Minuten Zeit um einen oder vielleicht sogar drei Punkte auf fremden Rasen zu holen. Die Heimelf legte aber alles in eine Waagschale und erhöhte nochmal den Druck, bis ein Angreifer nur noch per Foulspiel im Strafraum durch die SVSS-Abwehr gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter pfiff zum Foulelfmeter und Pasquale Sacra verwandelte den Ball im Netz. Es stand 1:0.

Diesen Rückschlag konnten unsere Jungs leider nicht schnell genug verarbeiten und so dauerte es nicht lange, bis das 2:0 fiel. Alexander Meusert erzielte das Tor in der 62. Minute.

Nach dem turbulenten Start in die zweite Halbzeit wechselten sich die Angriffe beider Teams ab. Rodenbach hatte zwar wieder mehr vom Spiel aber die Abwehr um Rack, Goldbach, Kamphausen und Kuhn konnten die Angriffe abwehren. Der SVSS durfte in der 76. Minute sogar noch einmal jubeln. Ein Schuss von Orhan Göbek wurde von einem Rodenbacher Verteidiger so abgefälscht, dass der Ball ins linke Eck des Tors kullerte. Durch das 2:1 keimte noch einmal Hoffnung auf.

Der SVSS aktivierte die letzten Reserven und versuchte alles, um noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider ohne Erflog. Die 90. Minute brachte nicht nur den Schlusspfiff des Derbys, sondern auch den entscheidenden Treffer zum 3:1 für die Heimelf. Daniel Stolz vollendete seinen Sturmlauf über die rechte Seite mit einem Treffer.

Die Hinrunde ist mit diesem Spiel beendet, aber noch stehen zwei Spiele aus der Rückrunde auf dem Plan. Am kommenden Sonntag spielt die Reserve beim tabellenvierten FV Mittelsinn/​Obersinn.

 

Link zu bfv.de

Infos zum nächsten Spiel

 

Nach vier punktlosen Spielen erarbeitete sich unsere zweite Mannschaft im Heimspiel gegen die DJK Fellen einen verdienten Punkt.

Die ersten Minuten der Partie verliefen ausgeglichen und beide Mannschaften hatten ihre Spielanteile, doch es war der Kreisklassenabsteiger aus Fellen, der in der 18. Minute Führung gehen konnte. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und die Gäste gingen durch den verwandelten Elfmeter 1:0 in Führung.

Genau wie in der ersten Halbzeit teilten sich in der zweiten Hälfte beide Mannschaften die Spielanteile, doch der SVSS II drückte auf den Ausgleich. Vor allem Standardsituationen brachten Gefahr im Strafraum der Gäste. So auch in der 78. Minute: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Konstantin Jose freistehend am zweiten Pfosten den Ball in das Tor der Fellener köpfen. Im weiteren Verlauf erhöhte Fellen den Druck und versuchte in Führung zu gehen, doch unsere zweite Mannschaft hielt den Punkt fest. Zwar lag in der Schlussphase der Ball im Netz des SVSS II, doch der Torschütze befand sich zuvor im Abseits.

Abschließend ist der Punktgewinn mehr als verdient, denn unsere Zweite hielt fast in der gesamten Spielzeit gegen eines der stärkeren Teams der A-Klasse gut mit. Das nächste Spiel findet erst nach zwei spielfreien Wochen gegen den SV Rodenbach statt.

 

Link zu BFV.de

Bei regnerischem Wetter trat unsere zweite Mannschaft am letzten Spieltag gegen den neuen Tabellenführer in Rechtenbach an. Nach einer ordentlichen Leistung ging das Spiel mit 4:1 gegen die favorisierten Gastgeber verloren.

Bereits nach drei Minuten jubelten die Rechtenbacher, als sie durch einen Aufsetzer von der Strafraumlinie in Führung gingen. Trotz des frühen Rückstands ließ sich unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und spielte ordentlich weiter. Erst in der 36. Minute konnten die Gastgeber durch einen vertretbaren Elfmeter ihre Führung ausbauen. Bereits fünf Minuten später verkürzte der SVSS II durch einen platzierten Schuss von Simon Keinert auf 1:2, verpasste aber den Ausgleich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte.

Durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten konnte Rechtenbach zehn Minuten nach Wiederanpfiff allerdings das Spiel entscheiden. Trotz des Rückstandes ließ sich unsere Zweite nicht beirren und spielte die Partie gut zu Ende, auch wenn zwingende Torchancen fehlten.

Durch den Sieg konnten sich die Gastgeber auf Platz 1 in der Tabelle schieben und die Durststrecke des SVSS II geht weiter. Am kommenden Sonntag erwartet uns das Heimspiel gegen den Tabellenfünften DJK Fellen.

 

Link zu BFV.de

Go to top