Spielberichte 2. Mannschaft

Kirbsieg No. 1 (Bericht vom 10.09.)

Im zweiten Heimspiel der Saison empfing unsere zweite Mannschaft den FC Ruppertshütten II. Die Gäste wurden 2:0 besiegt.

Die erste Hälfte war sehr zweikampfbetont, viel spielte sich im Mittelfeld ab und die Gäste versuchten es oft nach Pässen in die Spitze aus der Distanz, konnten aber nicht in Führung gehen. Auch der SVSS II konnte den gegnerischen Keeper nicht bezwingen und so blieb es beim 0:0.

Doch bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff brachte Marko Scholand die 1:0 Führung. Nach dem ersten Treffer der Partie bemühten sich die Ruppertshüttener den Ausgleich zu erzielen, doch kamen nicht zum 1:1. Zehn Minuten vor Schluss markierte Christoph Oswald den 2:0 Endstand, infolge dessen sah der gegnerische Torhüter nach Beschwerden beim Schiedsrichter sogar die rote Karte.

Unterm Strich ein durchaus verdienter Sieg, für den aber auch gekämpft werden musste. Unsere Zweite schiebt sich damit auf den zweiten Tabellenplatz und empfängt nach einmal spielfrei den FC Karsbach II.

 

Link zu bfv.de

Überzeugender Sieg (Bericht vom 03.09.)

Nach der ersten Saisonniederlage im zweiten Spiel gegen Partenstein II konnte die zweite Mannschaft des SVSS wieder einen Sieg verzeichnen. Auswärts wurde die zweite Mannschaft des FC Gössenheim mit 3:0 besiegt.

In der ersten Halbzeit gab unsere Zweite klar den Ton an. Bereits nach 20 Minuten markierte Jan Kunert das 1:0 für den SVSS und erhöhte fünf Minuten später mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. Die Gastgeber kamen auf keine gefährliche Offensivaktion, doch dank fahrlässiger Chancenverwertung blieb es bis zur Halbzeit beim 2:0.

Nach dem Seitenwechsel schaltete die Mannschaft einen Gang zurück. Gössenheim kam besser ins Spiel doch konnte bis auf wenige Szenen kaum in Richtung Strafraum vordringen. Fünf Minuten vor Abpfiff markierte Adrian Wagner mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke das Endergebnis – 3:0.

Ein verdienter Sieg, der aufgrund schwacher Chancenverwertung nicht höher ausfiel. Vor allem in der ersten Halbzeit war der SVSS II die bessere Mannschaft und kann sich jetzt in der Tabelle nach oben schieben.

 

Link zu bfv.de

Niederlage durch individuelle Fehler

Vergangenen Sonntag bestritt unsere zweite Mannschaft das erste Heimspiel dieser Saison. Zuhause wurde man vom TSV Partenstein II mit 3:1 geschlagen.

Am Ende der ersten Halbzeit belohnten sich die Gäste mit dem 1:0 durch einen Strafstoß, dem ein Foul im Strafraum vorangegangen war. Bereits zuvor hatte der Schiedsrichter ein Tor der Partensteiner, aufgrund eines verletzt liegen gebliebenen Spielers, abgepfiffen.

Nach der Halbzeit trat unsere zweite Mannschaft besser auf und konnte im Spiel mithalten. Allerdings baute der Gast die Führung in der 56. Spielminute aus, als ein gescheiterter Rückpass vom Gegner aufgenommen und im Tor untergebracht werden konnte. Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit gelang es dem SVSS II den Anschlusstreffer zu erzielen, nach einer Kombination konnte Christoph Beller den Ball im Netz versenken. Zwei Minuten später wurde die Hoffnung auf einen Last Minute-Ausgleich zerschlagen, als die Partensteiner im Gegenzug den alten Abstand wieder herstellen konnten.

Nach dem Auftaktsieg gegen Rieneck II war die Hoffnung auf einen zweiten Sieg unserer Mannschaft natürlich groß. Dieser soll am Sonntag im Auswärtsspiel gegen die Reserve von Gössenheim eingefahren werden!

 

Link zu bfv.de

Game Over

 

Seit diesem Spieltag ist es traurige Gewissheit, der SVSS II spielt in der kommenden Saison wieder in der B-Klasse. Der Gegner aus Rechtenbach war am Sonntag leider eine Nummer zu groß und gewann mit 2:6 am Buchenberg. Neben der Niederlage und den drei verlorenen Punkten kam es noch dicker, denn die Konkurrenz schlief nicht und punktete. Dem SVSS bleiben noch zwei Spiele in dieser Saison, doch der nächsthöhere Tabellenplatz ist sieben Punkt entfernt. Damit ist unsere Reserve leider abgestiegen.

Die Anfangsphase wurde leider wieder einmal verschlafen. Schon nach zwei Spielminuten stand es 0:1 für die Gäste. Nach einer Ecke konnte der Ball vorerst zu einer weiteren Ecke geklärt werden. Nachdem der Ball wieder in den Strafraum geschlagen wurde, konnte der Ball zwar nochmal abgewehrt werden, landete aber schließlich beim Rechtenbacher Nicolas Schmitt, der dann einschob. Der Gast gestaltete das Spiel und übte viel Druck auf unsere Abwehrreihe aus. Die Angriffe die zu Torabschlüssen führten, hielt unsere Nummer 1 Björn Ewald souverän. Leider konnte er die Kugel beim Gegentreffer in der 20. Spielminute nicht ablenken. Ein Weitschuss aus der Distanz konnte von unserer Abwehr wieder in die Gegenrichtung gelenkt werden. Rechtenbach versuchte es mit noch einem zweiten langen Ball der diesmal leider zum Gegner geklärt wurde und so zum 0:2 führte. In der 22. Minute kamen unsere Jungs aber nochmal ins Spiel. Jakob Kuhn spielte sich auf der Außenbahn frei und brachte den Ball gefährlich in die Spitze. Tayfun Göbek lief blitzschnell an und verwandelte zum 1:2. Nach dem Anschlusstreffer wandelte sich das Spiel mehr und mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Trotz guter Szenen fielen aber keine Tore mehr in der ersten Halbzeit und die Teams gingen mit dem 1:2 in die Kabine.

So gut die erste Halbzeit für unser Team endete, so schlecht begann die zweite Hälfte. Rechtenbach hatte Anstoß und spielte einen weiten Ball in die Hälfte des SVSS. Leider funktionierten an diesem Tag nicht einmal die einfachsten Dinge und so gelang auch dieser Ball mit dem Abwehrversuch direkt beim Gegner, der sich vor dem Tor kombinierte und zum 1:3 erhöhte. Dieser schnelle Dämpfer war auch gleichzeitig der Knackpunkt im Spiel unserer Mannschaft. Der Gegner übernahm das Spiel wieder komplett und erarbeitete sich seine Chancen. In der 57. Minute erhöhte der Gast zum 1:4. Dieser Spielstand wäre ein gerechtes Endergebnis gewesen. Leider nutzte der starke Sturm der Gäste noch zwei weitere Chancen zum 1:5 und 1:6. In der 88. Minute konnten wir noch den Ehrentreffer durch Mike Cantarella erzielen.

Als wären sechs Gegentore nicht schon bitter genug, gelang es allen anderen Mannschaften im Abstiegskampf zu punkten. Somit sind wir leider abgestiegen und verabschieden uns aus der A-Klasse für ein Jahr. In Anlehnung an den ebenso abstiegsbedrohten Erstligisten aus Darmstadt, werden wir uns anständig aus der Liga verabschieden. Nächste Saison greifen wir mit neuer Power an und werden alles daran setzen wieder in die Liga aufzusteigen, in die wir gehören.

Link zu bfv.de

Infos zum nächsten Spiel

Nach fünf aufeinanderfolgenden Niederlagen konnte unsere zweite Mannschaft am Ostermontag endlich wieder punkten! Beim Heimspiel gegen den Tabellenvierten Rieneck erkämpfte sich die Mannschaft ein 2:2-Unentschieden.

Bereits nach sieben Minuten mussten die Gäste verletzungsbedingt wechseln, doch das hinderte sie nicht daran auf die Führung zu drücken. Der SVSS 2 erlaubte dem Gegner zu viele Räume im Zentrum und dieser erarbeitete sich seine Chancen, doch wusste sie nicht zu nutzen. Erst nach knapp einer halben Stunde konnte das 0:1 erzielt werden, doch dies wurde über die Flügel eingeleitet. Mit einem langen Ball wurde die Verteidigung überspielt und in Überzahl wussten die Rienecker den Ball ins Netz zu befördern. Nach Ballverlust in der Abwehr verhinderte der Pfosten noch das 0:2 kurz vor der Halbzeit.

Nach der Halbzeit kam unsere Reserve besser in die Zweikämpfe und konnte durch Ballgewinne immer wieder Angriffe auffahren. Nach dem Foul in der Abwehr der Gäste gab es nach knapp einer Stunde einen Freistoß an der linken Strafraumkante für den SVSS 2. Jugendspieler Timur Dipli schnappte sich den Ball und verwandelte ihn hoch ins lange Eck zum Ausgleich! Ermutigt vom Ausgleichstreffer kämpfte die Mannschaft weiter und erspielte sich trotz der Dominanz der Gäste immer wieder Entlastungsangriffe. Sieben Minuten nach dem 1:1 kam es zu einer ähnlichen Freistoßposition auf der linken Seite des Strafraums. Timur Dipli trat erneut an und versenkte den Ball im kurzen Eck. Innerhalb weniger Minuten wurde der Spielstand durch einen Doppelpack gedreht. Nun war Rieneck in der Bringschuld und drückte auf den Ausgleich. Unsere zweite Mannschaft hielt gut dagegen und Torwart Björn Ewald hielt das Team im Spiel. Doch in der 73. Minute war er machtlos. Ein steil gespielter Ball kam in abseitsverdächtiger Position zu einem Angreifer, der den Abschluss suchte und der abgefälschte Ball fand seinen Weg ins Tor. Motiviert vom Ausgleich wollte der Tabellenvierte den Sieg, doch die kämpferische Leistung der Mannschaft und ein überragender Björn Ewald sorgten dafür, dass ein Punkt in Sendelbach bleiben konnte.

Der Punktgewinn gegen eine der Top-Mannschaften der A-Klasse macht der Mannschaft Hoffnung. Der Rückstand auf den Vorletzten Wiesenfeld-Halsbach 2 beträgt noch vier Punkte, doch mit solchen Leistungen und etwas Glück könnte der Abstieg noch abgewendet werden! Der nächste Härtetest wartet in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Rechtenbach. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in Sendelbach.

 

Link zu BFV.DE

Go to top