Spielberichte 2. Mannschaft

Im ersten Pflichtspiel 2019 erwartete unsere zweite Mannschaft ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf. Das Derby in Hofstetten endete mit 0:0.

Gleich von Beginn an übernahm der SVSS II die Kontrolle in dieser Begegnung und kam bereits nach wenigen Minuten zu den ersten Chancen. Doch die Mannschaft konnte keine dieser Chancen nutzen, so ging der Ball nach 25 Minuten sogar aus wenigen Metern über das Tor der Hofstettener. Kurz vor der Halbzeit konnte man nach chaotischen Zweikämpfen mit dem gegnerischen Keeper im Sechzehner, weder Elfmeter noch Tor für sich verbuchen.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte unsere Zweite. Hofstetten kam kaum zu Möglichkeiten, während der SVSS II eine Chance nach der anderen vergab. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff ergab sich über die linke Seite die nächste hochkarätige Möglichkeit, doch auch diesmal verfehlte der Ball sein Ziel. In der gesamten zweiten Hälfte erspielte sich die Mannschaft Torchancen zur Genüge, doch wusste diese nicht zu nutzen. Zweimal scheiterte der SVSS frei vor dem Torhüter und einmal fehlten am langen Pfosten Zentimeter um die Kugel zum 1:0 über die Linie zu drücken.

Eine gefühlte Niederlage ist dieses 0:0 im Abstiegskampf, denn mit einem Dreier wäre man punktetechnisch mit den Gastgebern aus Hofstetten gleichgezogen. So ist man weiterhin drei Punkte dahinter auf Platz 13. Trotz spielerischer Überlegenheit schaffte man es nicht Kapital aus dieser zu schlagen und muss deshalb in den nächsten Begegnungen auf seine Chancenverwertung achten.

Link zum bfv.de

Als Gegner im letzen Spiel im Jahr 2018 erwartete unsere zweite Mannschaft der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach II. Die Mannschaft schaffte es mit 1:0 den zweiten Sieg dieser Saison einzufahren.

Die Gastgeber traten in der ersten Halbzeit als die leicht bessere Mannschaft auf, doch konnten sich keine zwingende Chance erarbeiten. Bis auf einen überraschend gefährlichen Querschläger, der das Tor knapp verfehlte, konnte aber auch der SVSS II keine hochkarätige Möglichkeit vorweisen.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel ganz wie in der ersten Hälfte. Doch 20 Minuten vor Schluss ging unsere zweite Mannschaft unerwartet in Führung. Eine Flanke von Jugendspieler Manuell Ullrich wurde immer länger und schlug am langen Pfosten im Kasten der Steinfelder ein. Gegen Ende des Spiels nahm die Hektik immer weiter zu und die Gastgeber versuchten vergebens den Ausgleich zu erzielen.

Dank eines überragenden Marvin Disse im Tor des SVSS II schaffte die Mannschaft es die Führung zu verteidigen und konnte sich über wichtige drei Punkte freuen. Über ein Unentschieden hätte man sich an diesem Tag sicherlich nicht beschweren können, doch so überwintert unsere Zweite mit zehn Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Auftakt im neuen Jahr ist am 17.03. in Sendelbach gegen die DJK Fellen.

Link zum bfv.de

Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 trat unsere zweite Mannschaft am Sonntag gegen den SV Rieneck an. Mit der 2:1 Niederlage rutschte der SVSS II wieder auf den letzten Tabellenplatz der A-Klasse 5 zurück.

In den ersten zehn Minuten startete unsere Zweite stark und kam zu mehreren hochkarätigen Torchancen, von denen sie keine nutzen konnte. Im Gegenzug machten die Gäste es deutlich besser und nutzten ihre erste Gelegenheit in der 11. Spielminute zur 1:0 Führung. Einen Angriff über die linke Seite wusste der Stürmer eiskalt zu vollenden. Nach dem Gegentreffer flachte die starke Phase der Anfangsminuten ab und die Spielanteile blieben ausgeglichen.

Auch nach Wiederanpfiff hielt unsere Zweite sich weiterhin im Spiel, doch nach einer Viertelstunde erhielten die Gäste die Möglichkeit zum 2:0. Nach einer undurchsichtigen Situation zwischen Stürmer und unserem Keeper zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und die Rienecker ließen sich diese Chance nicht nehmen. Knapp zehn Minuten später konnte Niko Gottschalk einen ungenauen Pass zwischen der gegnerischen Abwehrkette abfangen und den Anschlusstreffer für den SVSS II erzielen. In den verbleibenden 20 Minuten kam nun mehr Druck auf den Ausgleich, doch die Gäste aus Rieneck ließen kaum gefährliche Chancen zu und verteidigte das 2:1.

Ein Punkt wäre in diesem umkämpften Spiel sicherlich nicht unverdient gewesen, doch am Ende hat es leider wieder einmal nicht gereicht. Trotzdem zeigte die zweite Mannschaft eine gute Leistung, die sich am Sonntag in Steinfeld hoffentlich fortsetzt.

Link zum bfv.de

Wie auch in der Woche zuvor erwartete unsere zweite Mannschaft mit Aura eine der stärkeren Mannschaften der A-Klasse 5. Die Favoriten aus Aura gewannen deutlich mit 8:0.

Nach nicht mal einer Minute gingen die Gastgeber bereits in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite kam der Ball scharf in die Mitte, wo der Stürmer den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Aura mit einem ähnlichen Angriff auf 2:0. Doch auch der SVSS II hatte eine kurze Stärkephase, bei der größten Gelegenheit ging der Ball leider über den Kasten.

In der zweiten Halbzeit ließ der Favorit nichts mehr anbrennen und traf viermal in den ersten 15 Minuten. Diesmal bevorzugt über die rechte Seite doch wieder nach dem gleichen Muster: Über die Flügel zur Grundlinie und dann die Stürmer mit scharfen Querpässen versorgen. Es folgten noch das 7:0 in der 67. und das 8:0 in der 86. Spielminute.

Abschließend eine verdiente Niederlage, auch wenn sie in der Höhe bitter ausgefallen ist. Die Gastgeber ließen unserer Zweiten kaum eine Chance, doch die Punkte gilt es gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte einzufahren. Das letzte Heimspiel der Hinrunde ist am Sonntag um 12:00 Uhr gegen den SV Rieneck.

Link zum bfv.de

Spielbericht FV Mittelsinn / Obersinn gegen SVSS II Die zweite Mannschaft fuhr am Sonntag als Außenseiter nach Obersinn. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung gewesen. In der ersten Halbzeit präsentierten sich unsere Mannen kompakt, defensiv gutstehend und ließen nur sehr wenige Torabschlüsse des Favoriten zu. Keine Handvoll Bälle kamen auf das Tor von Marco Seidel. Ärgerlich war eine Unachtsamkeit nach einem Einwurf in der 12. Minute, welche zum 1:0 wie aus dem Nichts herausgeführt hat. Bis zur Pause fand der Tabellenzweite keine Mittel um zu guten Abschlüssen zu kommen. Einen großen Verdienst hatte dabei Felix Keinert welche viele Bälle, die doch einmal durch das dicht gestaffelte Mittelfeld kamen, zu entschärfen. Zu Torschüssen kamen wir allerdings nicht. Nach der Pause ein anderes Bild. Wir standen nicht mehr so kompakt und mussten zweimal auswechseln. Die Angreifer wurden nicht mehr so intensiv angegangen, die Kompaktheit ging evrloren, So fand der Gegner nun Möglichkeiten um zu Abschlüssen zu kommen. Im Zehnminutentakt vielen dann die Tore. Mit dem Endstand von 5:0 um etwa zwei Tore zu hoch. Resümee: Die erste Halbzeit gibt Mut auch gegen Teams von der Tabellenspitze bestehen zu können.

Link zum bfv.de

Go to top