Spielberichte 2. Mannschaft

Im Derby gegen die DJK Wombach II konnte unsere zweite Mannschaft leider nicht ihre Chance auf wichtige Big Points nutzen und musste sich mit 3:2 geschlagen geben.

Der SVSS kam von Beginn an gut ins Spiel und konnte bereits nach fünf Minuten den Führungstreffer erzielen. Nach einem Steilpass vollendete Andrea Guzzanti platziert zum 1:0. Kurz darauf brachte ein Fehler der Gäste das 2:0. Einen verunglückten Abstoß konnte Nikolaj Gottschalk abfangen und aus gut 20 Metern im Tor unterbringen. Doch in der 23. Spielminute gelang den Wombachern der Anschlusstreffer. Einen Freistoß an der Kante des Sechzehners konnte zum 2:1 verwandelt werden.

Nach Seitenwechsel begann das Spiel langsam und erreichte den nächsten Höhepunkt erst nach einiger Zeit, als der Schiedsrichter nach einem Foul auf Straßstoß für den SVSS II entschied. Leider schaffte man es nicht diese Gelegenheit zu nutzen und der gegnerische Keeper konnte den Elfmeter parieren. In den letzten verbleibenden Minuten nahm die Partie nun Fahrt auf. In der 86. Minute gab es einen Freistoß für die Gäste, der unglücklich abgefälscht zum Eigentor wurde, 2:2. Zwei Minuten später gab es erneut Freistoß für Wombach. Diesmal nutzte die DJK die Unaufmerksamkeit unserer Hintermannschaft aus, indem der Freistoß schnell ausgeführt und dann zum 3:2 versenkt wurde.

Abschließend definitiv eine bittere Niederlage, da unsere Zweite nahezu das ganze Spiel in Führung lag und am Ende mit leeren Händen dasteht. Nun sind die letzten drei Partien der Saison umso wichtiger!

Link zum bfv.de

Unsere Zweite ging ohne Verstärkung aus der Ersten Mannschaft sehr konzentriert auf das Spielfeld. Sie machten es durch läuferischen und kämpferischen Einsatz dem Tabellenführer schwer ein geordnetes Spiel aufzubauen, geschweige denn sich viele Chancen herauszuspielen.
Schon die beiden Spitzen Andrea Guzzanti und Johannes Marschall brachten das Aufbauspiel des Gegners immer wieder zum Stillstand. So konnte man in der ersten Halbzeit maximal zwei Torchancen auf beiden Seiten aufzählen, von der eine Marvin Disse sehenswert aus dem Eck holte. Man merkte jedenfalls in der ersten Stunde nicht, dass hier ein Tabellenführer gegen einen Drittletzten spielt. Als genau diese Stunde verstrichen war, gelang es der DJK über den linken Flügel nach innen zu ziehen und durch einen Lupfer Marvin auszuschalten. Unser Verteidiger welcher den einschussbereiten Fellener deckte, verlor kurz die Orientierung und sein Gegner schob ein.
Kurz bäumten sich die Unsrigen auf und Konzo hatte noch die Möglichkeit zum Ausgleich, aber der Fellener Keeper konnte seine Klasse unter Beweis stellen und lenkte den strammen Schuss um das Tor. Beim zweiten Tor in der 78 Minute merkte man, dass der SVSS nun mehr Risiko ging und der ein oder andere Spieler ausgepumpt war vom aufopferungsvollen Kampf. Das 0:3 war nur noch Formsache. Die Fellener zollten unserer Mannschaft nach dem Spiel noch Ihren Respekt für die Leistung.
Wenn wir gegen die nächsten Gegner so zu werke ziehen, springen bestimmt zählbare Ergebnisse heraus.

Link zum bfv.de

An Karsamstag erwartete unsere zweite Mannschaft der Tabellendritte FV Bergrothenfels/​Hafenlohr. Das Auswärtsspiel konnte mit 3:2 gewonnen werden.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel doch konnte sich in der Anfangsphase keine klaren Torszenen erspielen, während der SVSS auf Kontermöglichkeiten lauerte. Nach knapp 25 Minuten schaffte es unsere Zweite das erste Mal in Führung zu gehen. Nach einem langen Ball aus der Abwehr gelangte der Ball in die Spitze, wo Johannes Marschall den Weg Richtung Tor suchen konnte, da sich zwei Verteidiger der Gäste gegenseitig behinderten. Nach einem klassischen Querpass vollstreckte Andrea Guzzanti zum 1:0.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Michael Goldbach sogar auf 2:0 erhöhen. Nach einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der Gäste landete der Ball am langen Pfosten vor den Füßen unseres Kapitäns, der die Chance zu nutzen wusste und die Kugel im Netz unterbrachte. Fünf Minuten später schlug die Heimmannschaft zurück. Nach einem Eckball brachte ein Kopfball den Anschlusstreffer zum 2:1. In der 68. Minute gab es nahezu eine Kopie des ersten Tores der Bergrothenfelser zu sehen. Wieder nach einer Ecke und per Kopf erzielten die Gastgeber den Ausgleich zum 2:2. Doch diesmal hatte unsere Zweite nur eine Minute später die Antwort parat: Über die rechte Seite kam der Ball zu Adrian Wagner, der den Ball unerreichbar, flach neben dem linken Pfosten platzierte. In den letzten 20 Minuten drückte Bergrothenfels nach vorne, doch die SVSS II-Hintermannschaft verhinderte den erneuten Ausgleich, währenddessen immer wieder kleine Konterversuche gestartet werden konnten. Kurz vor Schluss hatte der SVSS II sogar die Möglichkeit zum 4:2, doch konnte diese nicht nutzen.

Abschließend sicherlich keine unverdiente Punkte, da die Mannschaft sich für eine starke spielerische und kämpferische Leistung belohnen konnte.

Link zum bfv.de

„Big Points“ im Abstiegskampf erkämpfte sich unsere zweite Mannschaft beim Auswärtsspiel in Halsbach. Das Derby gegen den FC Wiesenfeld-Halsbach II konnte mit 1:0 gewonnen werden.

Beide Teams zeigten von Beginn an ihren Willen das Spiel zu gewinnen und versuchte die Kontrolle über die Begegnung zu übernehmen. Doch trotz ordentlichen Auftretens beider Mannschaften, gingen die beiden größten Torszenen von ruhenden Bällen aus: Wenige Minuten vor der Halbzeit konnte SVSS-Torhüter Marvin Disse einen Foulelfmeter der Gastgeber halten. Nur kurz darauf in der 45. Minute gab es dann Strafstoß auf der anderen Seite des Feldes. Nach einem Handspiel der Wiesenfelder im eigenen Strafraum erzielte unser Kapitän Michael Goldbach das wichtige 1:0.

Nach Seitenwechsel ging es weiter wie in der ersten Halbzeit: Beide Mannschaften versuchten zwar viel, doch konnten sich keine zwingenden Chancen herausspielen. Je weiter die Partie sich dem Ende neigte, desto größer wurde der Druck der Gastgeber auf den Ausgleich. Doch unsere Defensive ließ kaum gefährliche Abschlüsse zu, während man vorne allerdings keine Kontermöglichkeit zum 2:0 nutzen konnte.

Abschließend ist der Sieg nicht unverdient für die Mannschaft, die sich für einen guten, kämpferisch starken Auftritt belohnt hat. Durch diese drei Punkte zieht unsere Zweite mit den zwölfplatzierten aus Hofstetten gleich.

Link zum bfv.de

Das erste Heimspiel diesen Jahres gegen die SpVgg WARo endete für unsere zweite Mannschaft unglücklich mit 1:2. Erneut verpasste die Mannschaft die Möglichkeit wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sichern.

Bereits nach gut zehn Minuten eröffneten die Gäste mit dem 0:1 die Partie. Ein hoher Ball von der rechten Strafraumseite landete am langen Pfosten, an dem der Stürmer den Ball nur verwandeln musste. Doch der SVSS II hielt dagegen und kam in der 20. Minute zu seiner Gelegenheit. Nach einem Foulspiel im Strafraum konnte Daniel Kübert den fälligen Elfmeter zum 1:1 Ausgleich versenken. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff kam WARo wieder in eine stärkere Phase und erspielte sich Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Spiel zunächst im Mittelfeld ab. Je näher sich die Partie dem Ende neigte, desto größer wurde der Druck beider Mannschaften vielleicht doch noch das Siegtor zu erzielen. Die Gäste agierten vor allem mit Kontern und langen Bällen auf ihre ballsicheren Stürmer. In der 88. Spielminute kam der Ball im Sechzehner vor die Füße eines Stürmers der Gäste. Und der blieb im Eins-gegen-Eins mit einem Verteidiger eiskalt und schloss flach ins rechte Eck ab.

Nach dem unbefriedigenden 0:0 in der Vorwoche ist dieses 1:2 ebenso enttäuschend, denn trotz ordentlicher Leistung konnte das Spiel nicht gewonnen werden. Unsere Zweite hätte mit Sicherheit mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Link zum bfv.de

Go to top