Spielberichte 2. Mannschaft

Wie auch in der Woche zuvor erwartete unsere zweite Mannschaft mit Aura eine der stärkeren Mannschaften der A-Klasse 5. Die Favoriten aus Aura gewannen deutlich mit 8:0.

Nach nicht mal einer Minute gingen die Gastgeber bereits in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite kam der Ball scharf in die Mitte, wo der Stürmer den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Aura mit einem ähnlichen Angriff auf 2:0. Doch auch der SVSS II hatte eine kurze Stärkephase, bei der größten Gelegenheit ging der Ball leider über den Kasten.

In der zweiten Halbzeit ließ der Favorit nichts mehr anbrennen und traf viermal in den ersten 15 Minuten. Diesmal bevorzugt über die rechte Seite doch wieder nach dem gleichen Muster: Über die Flügel zur Grundlinie und dann die Stürmer mit scharfen Querpässen versorgen. Es folgten noch das 7:0 in der 67. und das 8:0 in der 86. Spielminute.

Abschließend eine verdiente Niederlage, auch wenn sie in der Höhe bitter ausgefallen ist. Die Gastgeber ließen unserer Zweiten kaum eine Chance, doch die Punkte gilt es gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte einzufahren. Das letzte Heimspiel der Hinrunde ist am Sonntag um 12:00 Uhr gegen den SV Rieneck.

Link zum bfv.de

Spielbericht FV Mittelsinn / Obersinn gegen SVSS II Die zweite Mannschaft fuhr am Sonntag als Außenseiter nach Obersinn. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung gewesen. In der ersten Halbzeit präsentierten sich unsere Mannen kompakt, defensiv gutstehend und ließen nur sehr wenige Torabschlüsse des Favoriten zu. Keine Handvoll Bälle kamen auf das Tor von Marco Seidel. Ärgerlich war eine Unachtsamkeit nach einem Einwurf in der 12. Minute, welche zum 1:0 wie aus dem Nichts herausgeführt hat. Bis zur Pause fand der Tabellenzweite keine Mittel um zu guten Abschlüssen zu kommen. Einen großen Verdienst hatte dabei Felix Keinert welche viele Bälle, die doch einmal durch das dicht gestaffelte Mittelfeld kamen, zu entschärfen. Zu Torschüssen kamen wir allerdings nicht. Nach der Pause ein anderes Bild. Wir standen nicht mehr so kompakt und mussten zweimal auswechseln. Die Angreifer wurden nicht mehr so intensiv angegangen, die Kompaktheit ging evrloren, So fand der Gegner nun Möglichkeiten um zu Abschlüssen zu kommen. Im Zehnminutentakt vielen dann die Tore. Mit dem Endstand von 5:0 um etwa zwei Tore zu hoch. Resümee: Die erste Halbzeit gibt Mut auch gegen Teams von der Tabellenspitze bestehen zu können.

Link zum bfv.de

Über einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf durfte sich unsere zweite Mannschaft am 11. Spieltag in Seifriedsburg freuen. Das Spiel gegen die FV Gemünden/​Seifriedsburg II endete mit 1:1.

In den ersten 45 Minuten verlief die Partie ausgeglichen, doch die Gastgeber kamen zu den besseren Möglichkeiten. Der SVSS II versuchte zwar viel nach vorne, kam allerdings zu keiner Großchance. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Gastgeber jubeln, als eine geklärte Hereingabe zu einem freistehenden Offensivakteur gelangte. Diese Chance ließ sich die FV nicht nehmen und verwandelte ungestört zum 1:0.

Nach der Halbzeit kam unsere zweite Mannschaft besser ins Spiel und ließ auch kaum Chancen der Gemündener zu. Nach knapp zehn Minuten kam es mithilfe der Heimmannschaft zum Ausgleich. Nach einer Ecke landete der Kopfball von Felix Keinert nur am Pfosten, doch nach mehreren Versuchen den Ball aus der Gefahrenzone zu klären beförderten die Gemündener den Ball ins eigene Netz. Der SVSS II konzentrierte sich dann wieder mehr auf die Defensivarbeit und investierte weniger ins Offensivspiel, doch kam vor allem mit Steilpässen nah an das Tor der Gastgeber. Allerdings schaffte man es nicht zu zwingenden Gelegenheiten und so blieb es beim 1:1 Endstand.

Sicherlich ein verdienter Punkt für beide Teams, die jeweils eine stärkere und eine schwächere Halbzeit spielten. Durch dieses Unentschieden bleibt der SVSS II zwar auf dem vorletzten Rang, doch man ist nun in Reichweite zum ASV Hofstetten und der SpVgg WARo.

Link zum bfv.de

Mit einem Sieg am vergangenen Sonntag konnte unsere zweite Mannschaft die rote Laterne der A-Klasse 5 endlich abgeben. Das Auswärtsspiel gegen die DJK Wombach II konnte mit 2:1 gewonnen werden.

Aufgrund der Tatsache, dass die erste Mannschaft am vergangenen Wochenende bereits samstags ihr Spiel bestritt, konnte der SVSS II mit einem breiten Kader nach Wombach reisen. Und bereits von Anfang an machte das Team Druck und versuchte in Führung zu gehen. Nach einer Viertelstunde konnte man sich erstmals belohnen. Eine Flanke von der rechten Seite konnte Konstantin Jose zum 1:0 verwerten. Doch die Mannschaft gab weiterhin Gas und kontrollierte das Spiel in der ersten Halbzeit. Nach einer guten halben Stunde brachte Andrea Guzannti den SVSS II mit 2:0 in Führung. Erneut kam der Ball von der rechten Seite und unser Stürmer platzierte die Hereingabe lässig im rechten Winkel. Kurz vor der Halbzeit schenkte man den Wombachern allerdings den Anschlusstreffer. Ein langer Ball in die Spitze der Gastgeber konnte nicht geklärt werden und Wombach nutzte diesen Fehler zum 2:1.

In der zweiten Hälfte kam die DJK besser ins Spiel und kam zu mehr Möglichkeiten. Während der SVSS eher auf Konter lauerte, hielt Torwart Björn Ewald seinen Kasten sauber und somit das 2:1 fest. Doch auch die hochkarätigen Chancen unseres Teams konnten in den zweiten 45 Minuten leider nicht genutzt werden.

Abschließend sicherlich ein verdienter Sieg, auch wenn unsere Zweite das Spiel in der zweiten Halbzeit unnötig spannend werden ließ.

Link zum bfv.de

Letzten Sonntag erwartete unsere zweite Mannschaft mit dem FV Bergrothenfels/​Hafenlohr eine der stärkeren Gegner dieser A-Klasse. Eine starke Defensivleistung konnte leider nicht belohnt werden und das Spiel endete knapp mit 1:2.

Von Anfang an war der Plan für das Spiel gegen die Bergrothenfelser klar: Die „Null“ um jeden Preis halten. Das gelang der Mannschaft in der ersten Halbzeit äußerst gut. Obwohl die Gäste mit (gefühlten) 90% Ballbesitz klar den Ton angaben, konnte nur unsere Zweite einen Treffer bejubeln (35.). Ein langer Ball unseres Keepers Marvin Disse fand gut 20m vor dem gegnerischen Tor den Routinier Stefan Back, der den Ball über den chancenlosen Keeper der Gäste ins Tor befördern konnte.

In der zweiten Halbzeit machte die Mannschaft dort weiter, wo sie aufgehört hatte. Doch eine Standardsituation machte dem Team einen Strich durch die Rechnung. Ein direkter Freistoß vor dem Strafraum, der perfekt in den linken Winkel des Tores einschlug, brachte den Bergrothenfelsern den Ausgleich. Die Gäste versuchten nun auf den Siegtreffer zu drücken, während der SVSS II weiterhin gut dagegen hielt. Doch in der 81. Minute schaffte der Tabellendritte das Spiel zu drehen. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Seitenlinie wurde das Spiel schnell gemacht und die flache Hereingabe eiskalt zum 2:1 Endstand verwandelt.

Wieder einmal ein bitterer Punktverlust für unsere zweite Mannschaft, bei dem ein Punkt aufgrund einer starken defensiven Mannschaftsleistung definitiv nicht unverdient gewesen wäre. Am Sonntag erwartet uns das Auswärtsspiel gegen die DJK Wombach II.

Go to top