Nach der enttäuschenden Niederlage in Frammersbach ging unsere Zweite verstärkt in die Partie gegen WARo. Johannes Marschall, Niklas Rander, Benedikt Schmitt und MGK sollten frischen Wind in das Team bringen und zum Sieg führen.

Das Spiel war zu Beginn recht ausgeglichen, mit Torannäherungen auf beiden Seiten. Nach einigen Minuten hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff und kontrollierten die Partie.Trotzdem gelang es uns in der ersten Hälfte nicht, die Überlegenheit auf die Ergebnis-Anzeige zu bringen.In der 18. Minute gelang es Buschi mit einem abgefälschten Schuss unser Team in Führung zu bringen. Kurz darauf, nach einem langen Ball und durch fehlende Absprache zwischen Abwehr und Torwart wurde dazu WARo eingeladen, den Ausgleich zu schießen. Erneut gingen wir durch Niklas Rander in Führung, der MGKs Hereingabe nur noch über die Linie drücken musste. Nach erneuten Abstimmungs-Schwierigkeiten, kam WARO durch einen Elfmeter zum Ausgleich und nach einem Eckball kurz vor der Pause, konnten sie die Partie sogar drehen. Nach dem offenen Schlagabtausch der ersten Hälfte, ging es mit einem überraschenden 2:3 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin offen. Es gab einige Tormöglichkeiten, wobei es dann ein Eigentor war, das uns zurück ins Spiel brachte. Der Ball wurde scharf in die Mitte gespielt und konnte von WARos Abwehr nicht mehr entscheidend geklärt werden. Danach gab es weiterhin beste Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, um das vierte Tor zu erzielen. Leider fand kein Ball mehr den Weg ins gegnerische Tor.

Überblickt man das gesamte Spiel, wäre ein Sieg für uns verdient gewesen, da die Spielanteile und die Anzahl der Chancen vermehrt auf unserer Seite lagen. Aufgrund individueller Fehler in der Abwehr und zu vielen ausgelassenen Torchancen im Sturm bleibt am Ende ein unglückliches Unentschieden stehen.

Go to top