Im ersten Pflichtspiel nach der Corona-Pause war die Spielvereinigung Waldzell/Ansbach/Roden bei der zweiten Mannschaft des SVSS zu Gast. Hierbei konnten auch erstmals wieder Zuschauer unter Einhaltung der Hygienevorschriften das Spiel verfolgen.

Das Spiel begann zerfahren mit wenigen nennenswerten Aktionen. Das erste Mal spannend wurde es nach einer Viertelstunde als die Gäste einen strittigen Elfmeter erhielten. Diesen konnte jedoch unser Torwart Marvin Disse mit einer Glanzparade entschärfen. In der 35. Minute war dann aber auch Disse machtlos, als ein Spieler der WARo nach einem unglücklich verlängerten Freistoß den Ball unhaltbar zum 0:1 an den Innenpfosten setzte. Ansonsten kam es in der ersten Hälfte nur zu ein paar Halbchancen.

Da Disse noch 90 Minuten bei der ersten Mannschaft absolvieren sollte, zog sich in der Halbzeit Johannes Marschall die Torwarthandschuhe an. In der 2. Hälfte war unserem Team anzumerken, dass es mit dem Ergebnis nicht zufrieden war. So baute die Mannschaft immer mehr Druck auf, welcher zu vielen Chancen und mehreren Aluminiumtreffern führte. Die WARo wurde nur noch selten durch Konter gefährlich, welche aber weitestgehend durch den hochstehenden Johannes Marschall entschärft wurden. In der 85. Minute fiel dann endlich der Ausgleich der sich schon längere Zeit angedeutet hatte. Nach einer Ecke an den zweiten Pfosten vollstreckte Theodor Späth in seinem ersten Pflichtspiel für den SVSS zum 1:1. Dies war gleichzeitig der Endstand der Partie.

Auf Grund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit wäre ein Sieg für unsere Mannschaft durchaus verdient gewesen.

Go to top