Im letzten Heimspiel vor der Winterpause empfing die zweite Mannschaft des SVSS den Aufsteiger TSV Wolfsmünster. Das Hinspiel endete 3:3 und auch das Rückspiel war umkämpft und endet wieder unentschieden mit 1:1. In den ersten zwanzig Minuten war Wolfsmünster die etwas aktivere Mannschaft allerdings ohne sich klare Torchancen herauszuspielen. Wir standen defensiv sicher und kompakt. Ab der 20. Minute wurden wir dann besser und gingen dann in der 30. Minute auch durch Jonas Freund mit 1:0 in Führung. Maßgeblich mit beteiligt war Daniel Lanier, der sich den Ball von einem Verteidiger holte, diesen dann bis zur Grundlinie mitnahm und dann clever zu Jonas Freund in den Strafraum legte. Freund konnte die Kugel dann am Torhüter vorbei ins Tor schieben. Ab da waren wir dann die bessere Mannschaft und hatten kurz vor der Pause noch eine sehr gute Torchance, wieder durch Freund. Dieser scheiterte aber aus gut 14 Metern an der Querlatte. Somit war der Halbzeitstand nur 1:0 für den SVSS II. In der zweiten Halbzeit legte dann Wolfsmünster dann einen Zahn zu und wurde wieder deutlich aktiver und schnürte uns ziemlich in unsere eigene Hälfte. Doch trotz großer Spielanteile standen wir weiterhin sehr kompakt und Wolfsmünster kam weiterhin zu keinen klaren Torchancen. Unsere Konterversuche verpufften allerdings auch schon relativ früh. In der 65. Minute fiel dann aber doch der Ausgleich. Nach einer Ecke rutschte einer unserer Abwehrspieler unglücklich weg und ein Wolfsmüsterer Spieler konnte den Ball aus 6 Metern ins Tor schießen zum 1:1. Nun versuchten beide Mannschaften noch den Sieg zu holen aber wirklich gefährlich wurde es auf beiden Seiten nicht mehr. Es gab zwar noch zwei strittige Szenen in den jeweiligen Strafräumen, wo Elfmeter gefordert wurde aber der junge und gute Schiedsrichter hat beide Aktionen richtig bewertet und jeweils keinen Elfmeter gepfiffen. Somit blieb es am Ende beim gerechten 1:1, mit dem beide Mannschaften gut leben konnten.

Go to top