Marschall überragt bei dominantem Sieg

Das Duell der Zweitvertretungen vom SV Sendelbach-Steinbach gegen den TuS Frammersbach endete mit einem deutlichen Sieg der Gastgeber. Die Gäste waren als deutlicher Favorit angetreten, doch beim Blick auf die Startaufstellungen änderte sich das Bild. Der SVSS konnte sich mit drei Spielern der ersten Mannschaft verstärken, zudem feierte das Geburtstagskind Benjamin Glück sein Debüt bei den Erwachsenen mit 18 Jahren.

Zunächst überlies der SVSS dem TuS den Ball. Doch die langen Bälle stellten für die Abwehrkette um Glück und Bögner wenig Gefahr dar. Und ab der 10. Minute war der SVSS das klar bessere Team. Immer wieder wurde das Spiel auf die außen verlagert, wo die starken Riedmann und Gehrling-Kolbe sich häufig durchsetzen konnten. So konnte Stoßstürmer Marschall immer wieder in Szene gesetzt werden und er zeigte dabei seine Qualitäten. Zwei mal schloss er bis zur Halbzeit erfolgreich im 16er ab. Dabei hätten die Gastgeber sogar noch höher führen können, wurden ihnen doch zwei klare Elfmeter verwehrt.

Einen Elfmeter gab es dann doch noch in der 60. Minute. Riedmann wurde nach einem erfolgreichen Driblling im Strafraum gefoult. Marschall überlies den Ball Clemens Kuhn, der sicher verwandelte. Der Spieler des Tages lies es sich aber nicht nehmen, knappe 10 Minuten später seinen Hattrick doch noch zu erzielen. Im Anschluss plätscherte das Spiel größtenteils nur noch vor sich hin. Der TuS gab sich jedoch nie auf und kam selbst noch zu einem Strafstoß. Die Chance auf den Anschluss wurde aber vom Punkt vergeben.

So steht am Ende ein in dieser Höhe verdienter Sieg, für den etwas verstärkten SVSS II.

Go to top