Nach fünf aufeinanderfolgenden Niederlagen konnte unsere zweite Mannschaft am Ostermontag endlich wieder punkten! Beim Heimspiel gegen den Tabellenvierten Rieneck erkämpfte sich die Mannschaft ein 2:2-Unentschieden.

Bereits nach sieben Minuten mussten die Gäste verletzungsbedingt wechseln, doch das hinderte sie nicht daran auf die Führung zu drücken. Der SVSS 2 erlaubte dem Gegner zu viele Räume im Zentrum und dieser erarbeitete sich seine Chancen, doch wusste sie nicht zu nutzen. Erst nach knapp einer halben Stunde konnte das 0:1 erzielt werden, doch dies wurde über die Flügel eingeleitet. Mit einem langen Ball wurde die Verteidigung überspielt und in Überzahl wussten die Rienecker den Ball ins Netz zu befördern. Nach Ballverlust in der Abwehr verhinderte der Pfosten noch das 0:2 kurz vor der Halbzeit.

Nach der Halbzeit kam unsere Reserve besser in die Zweikämpfe und konnte durch Ballgewinne immer wieder Angriffe auffahren. Nach dem Foul in der Abwehr der Gäste gab es nach knapp einer Stunde einen Freistoß an der linken Strafraumkante für den SVSS 2. Jugendspieler Timur Dipli schnappte sich den Ball und verwandelte ihn hoch ins lange Eck zum Ausgleich! Ermutigt vom Ausgleichstreffer kämpfte die Mannschaft weiter und erspielte sich trotz der Dominanz der Gäste immer wieder Entlastungsangriffe. Sieben Minuten nach dem 1:1 kam es zu einer ähnlichen Freistoßposition auf der linken Seite des Strafraums. Timur Dipli trat erneut an und versenkte den Ball im kurzen Eck. Innerhalb weniger Minuten wurde der Spielstand durch einen Doppelpack gedreht. Nun war Rieneck in der Bringschuld und drückte auf den Ausgleich. Unsere zweite Mannschaft hielt gut dagegen und Torwart Björn Ewald hielt das Team im Spiel. Doch in der 73. Minute war er machtlos. Ein steil gespielter Ball kam in abseitsverdächtiger Position zu einem Angreifer, der den Abschluss suchte und der abgefälschte Ball fand seinen Weg ins Tor. Motiviert vom Ausgleich wollte der Tabellenvierte den Sieg, doch die kämpferische Leistung der Mannschaft und ein überragender Björn Ewald sorgten dafür, dass ein Punkt in Sendelbach bleiben konnte.

Der Punktgewinn gegen eine der Top-Mannschaften der A-Klasse macht der Mannschaft Hoffnung. Der Rückstand auf den Vorletzten Wiesenfeld-Halsbach 2 beträgt noch vier Punkte, doch mit solchen Leistungen und etwas Glück könnte der Abstieg noch abgewendet werden! Der nächste Härtetest wartet in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Rechtenbach. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in Sendelbach.

 

Link zu BFV.DE