Spielberichte 2. Mannschaft

Marschall überragt bei dominantem Sieg

Das Duell der Zweitvertretungen vom SV Sendelbach-Steinbach gegen den TuS Frammersbach endete mit einem deutlichen Sieg der Gastgeber. Die Gäste waren als deutlicher Favorit angetreten, doch beim Blick auf die Startaufstellungen änderte sich das Bild. Der SVSS konnte sich mit drei Spielern der ersten Mannschaft verstärken, zudem feierte das Geburtstagskind Benjamin Glück sein Debüt bei den Erwachsenen mit 18 Jahren.

Zunächst überlies der SVSS dem TuS den Ball. Doch die langen Bälle stellten für die Abwehrkette um Glück und Bögner wenig Gefahr dar. Und ab der 10. Minute war der SVSS das klar bessere Team. Immer wieder wurde das Spiel auf die außen verlagert, wo die starken Riedmann und Gehrling-Kolbe sich häufig durchsetzen konnten. So konnte Stoßstürmer Marschall immer wieder in Szene gesetzt werden und er zeigte dabei seine Qualitäten. Zwei mal schloss er bis zur Halbzeit erfolgreich im 16er ab. Dabei hätten die Gastgeber sogar noch höher führen können, wurden ihnen doch zwei klare Elfmeter verwehrt.

Einen Elfmeter gab es dann doch noch in der 60. Minute. Riedmann wurde nach einem erfolgreichen Driblling im Strafraum gefoult. Marschall überlies den Ball Clemens Kuhn, der sicher verwandelte. Der Spieler des Tages lies es sich aber nicht nehmen, knappe 10 Minuten später seinen Hattrick doch noch zu erzielen. Im Anschluss plätscherte das Spiel größtenteils nur noch vor sich hin. Der TuS gab sich jedoch nie auf und kam selbst noch zu einem Strafstoß. Die Chance auf den Anschluss wurde aber vom Punkt vergeben.

So steht am Ende ein in dieser Höhe verdienter Sieg, für den etwas verstärkten SVSS II.

Am elften Spieltag der Saison stand unserer zweiten Mannschaft mit dem Tabellenführer eine schwierige Aufgabe bevor. Am Ende trennte man sich vom FC Ruppertshütten mit einem 3:3-Unentschieden.

Die erste Hälfte war, wie auch die ganze Partie, sehr kampfbetont und zerfahren, doch die Gastgeber kamen zu den besseren Gelegenheiten, wussten diese aber nicht zu nutzen. So konnte unsere Zweite das 0:0 in die Pause mitnehmen.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf und es entwickelte sich eine spannende, wenn auch nicht hochklassige, Partie. Den Startschuss setzte Ruppertshütten, die in der 53. Spielminute nach einer Ecke, mit daraus resultierendem Kopfball, in Führung gingen. Elf Minuten später war es wieder eine Standardsituation: Ein Freistoß aus dem Mittelfeld, der scharf in den Strafraum flog, rutschte, vorbei an Freund und Feind, zum 2:0 ins Tor. Nicht mal nach fünf Minuten kam die Antwort des SVSS: Niko Gottschalk mit dem Anschlusstreffer. In der 77. war es erneut Niko Gottschalk, der mit einem sehenswerten Sololauf durch die Abwehr der Gegner, seinen Doppelpack zum 2:2 schnürte. Doch der FC Ruppertshütten legte sofort nach und stellte seine Führung direkt im Gegenzug wieder her: 3:2. Drei Minuten vor Schluss schaffte es Niko Gottschalk erneut auszugleichen und dem SVSS II einen wichtigen Punkt zu sichern.

Abschließend war dies ein hart erkämpfter, aber nicht gänzlich unverdienter Punkt für unsere Zweite, den sie vor allem dem „Dreierpacker“ Niko Gottschalk zu verdanken hat. Nächsten Sonntag erwartet die Mannschaft das letzte Hinrundenspiel gegen die TuS Frammersbach II.

Am zehnten Spieltag trat die zweite Mannschaft des SV Sendelbach-Steinbach in Mittelsinn beim FV Mittelsinn/Obersinn an. Das Spiel endete mit einer 3:1 (1:0) Niederlage.

Der SVSS II kam gut in die Partie, konnte sich allerdings nicht mit der Führung belohnen. Die Mannschaft verpasste es bei mehreren Situationen den Führungstreffer zu erzielen. Der erste Angriff der Heimmannschaft wurde gleich gefährlich. Der Schuss des Angreifers konnte allerdings im letzten Moment von Konstantin Jose auf der Linie geklärt werden. In der 36. Spielminute ging der FV Mittelsinn/Obersinn in Führung. Eine Flanke aus dem Halbfeld köpfte Julian Weikinger gegen die Laufrichtung des Torhüters ins Netz. Somit ging es mit einem 1:0 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann recht ereignisarm. Mitte der zweiten Halbzeit verpasste es der SVSS II freistehend vor dem Torhüter den Ausgleich zu erzielen. Im Gegenzug schaffte es der FV nach einem Missverständnis in der Abwehr nicht den Ball im leeren Tor unterzubringen. Aus dem Nichts erzielte die Heimmannschaft das 2:0. Nach einem missglückten Klärungsversuch musste Lars Schiefer den Ball nur noch über die Linie drücken (76. Minute). Vier Minuten später erzielte Mirco Eisler nach einem zu kurz geratenen Rückpass das 3:0. Den Anschlusstreffer erzielte Jakob Kuhn direkt nach seiner Einwechslung. Eine Flanke verwandelte er sehenswert mit einem Lupfer über den herauseilenden Torhüter (86. Minute). Leider kam der Anschlusstreffer zu spät und der SVSS II musste sich geschlagen geben.

Nach dem Spiel steht der SVSS II mit 10 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag tritt die Mannschaft auswärts beim FC Ruppertshütten an. Anpfiff in Ruppertshütten ist um 15 Uhr. Wenn die Mannschaft an ihre gute Leistung aus dem letzten Spiel anknüpft, sollte es möglich sein, den Favoriten zu ärgern und etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Nach der vorrausgegangenen Niederlage des SV Sendelbach Steinbach II gegen den FC Wiesenfeld-Halsbach II, galt es für den SVSS am 7. Spieltag gegen die SG Neustadt/Erlach - Rodenbach II wieder zu punkten. 
 
Der SVSS II benötigte allerdings einige Zeit um seinen Rythmus im Spiel zu finden. Nach 40 Minuten musste Christoph Kolbe verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wurde durch den Stürmer Jan Kunert ersetzt. Mittlerweile war der SVSS II auch zu 100% geistig und körperlich auf dem Platz präsent und so konnte Michael Gehrling-Kolbe mit einem überragende Schuss in der 45' Minute die Heimmannschaft mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause schicken. In der zweiten Halbzeit war deutlich zu spüren das nun auch die SG Neustadt/ Erlach - Rodenbach II das Tempo anzog und kämpferischer nach vorn drang. Dafür wurde in der 46' Minute Junior Kebonkwu für SG Neustadt/Erlach eingewechselt. Leider musste in der 56' Minute Torschütze Gehrling-Kolbe verletzungsbedingt ausgewechselt werden nachdem er von einem Gegenspieler grob am Kopf getroffen wurde. Lukas Göbel übernahm die Position und gab der Mannschaft Rückhalt in dem immer umkämpfter werdenden Spiel. Trotz der wiedrigen Platzbedingungen und aufgebrachter gegnerischer Fans, konnte Lars Stegerwald nach eine Standart im gegnerischen 16er mit einem überragenden Kopfball die 0:2 Führung des SVSS II sichern. 
Anschließend musste Jan Kunert schwer verletzt ausgewechselt werden, nachdem er vom Gegner hart in die Stahl Bande des Neustadter Platzes gedrängt wurde. 
 
Nach diesem Sieg konnte sich der SVSS II den Platz in der Mitte der Tabelle sichern.
 

Am vergangenen Wochenende musste die zweite Mannschaft des SVSendelbach-Steinbach eine bittere Niederlage gegen die Zweite des FVSteinfeld/Hausen-Rohrbach in Kauf nehmen.

Der SVSS II startete souverän in die Partie und belohnte sich direkt nach 28 Minuten mit der Führung durch Jonas Freund. Durch eine solide Abwehr konnte diese Führung mit in die Halbzeitpause genommen werden.

Direkt nach Wiederanpfiff der Begegnung hatte Konstantin Jose die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der 71. Minute gelang den Gästen, durch eine umstrittene Szene, der Ausgleich. Der Ballbefand sich bereits im Toraus, was durch den Schiedsrichter allerdings nicht bemerkt wurde. Diese Unachtsamkeit wurde direkt bestraft. Der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach II machte von diesem Zeitpunkt an mehr Druck. Jedoch wollte auch unsere Zweite direkt mit einem Gegentreffer antworten. Mehrere Chancen wurden allerdings unglücklich liegen gelassen. Somit gelang den Gästen in der 90. Minuteder Siegtreffer zum 1:2.

Eine bittere Niederlage für den SVSS II, welche die bis dato beste Leistung dieser Saisongezeigt hat. Kommenden Sonntag gilt es dann auswärts gegen die SG Neustadt-Erlach/Rodenbach II zu punkten und sich durch die bisher gezeigten Leistungen zu belohnen.

Go to top