Am vergangenen Sonntag war wieder einmal ein Spitzenspiel für unsere 1. Mannschaft angesagt, welches beim Tabellendritten Gössenheim stattfand.
Die Partie startete gleich auf Hochturen, nach nichteinmal zehn Minuten Spielzeit entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Gastgeber nach einem unntöigen Foul der SVSS-Abwehrreihe. Glücklicherweise schoss der sonst so sichere Elfmeterschütze links am Tor vorbei. Im Anschsluss agierte der SVSS in den Zweikämpfen vorsichtiger gegen die cleveren Stoßstürmer der Gastgeber und so verlief der rest der Habzeit mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. Dennoch hatte Gössheim mehr Anteil am Spielgeschehen.

Keine zehn Minuten nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte belohnte sich der Tabellendritte für das gelungene Auftreten an diesem Spieltag und schoss sich mit dem 1:0 in Führung. Es dauerte bis zur 66. Minute bis sich der SV Sendelbach-Steinbach zu Wort meldete und den Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Felix Keinert schoss, der den geklärten Ball aus der Drehung über den Torwart im Tor platzierte. Kurz darauf jedoch wieder die Ernüchterung der Gäste. Durch einen individuellen Fehler der Defensive des SVSS bedankte sich Gössenheims Stürmer und Schoss sein Team zur erneuten Führung. Im Anschluss wurde die Partie hitziger da der SV Sendelbach-Steinbach eine schippe drauflegte und auf der anderenseite Gössheim absolut nichts mehr zulassen wollte. So wurde jeder Konter der Gäste mit teils sehr gefährlichen Foulspielen noch in der eigenen Hälfte verhindert wodurch es folgerichtig in der 78. Minute und in der 86. Minute zwei glatt rote Karten für die Heimelf gab. In den Schlussminuten machte der SVSS komplett auf um sich noch ein Remis zu erspielen, jedoch verteidigten die Gössenheimer in Unterzahl sehr gut wodurch sie sich in der allerletzten Minute noch einen Konter erlaufen konnten, welcher zum 3:1 Endstand führte. 

Go to top