Die letzten Spiele gelang es dem SVSS spielerisch zu überzeugen, aber vor dem Spiel gegen die SG Rodenbach/Neustadt war klar, dass es auf dem kleinen und holprigen Platz mehr auf die kämpferische Leistung ankommt.

So startete die Mannschaft gut eingestimmt in das Derby und baute durch ein hohes Angriffspressing Druck auf, welcher durch die frühe im Verletzung von Simon Kronmüllers, in einem robust geführten Zweikampf, ein bisschen nachließ.Mit Lars Stegerwald, der bereits bei der 2. aufgelaufen war ließ sich dieser jedochgut ersetzen. Kurz darauf zahlte sich das Pressing aus und Tayfun Göbek konnte durch die Vorlage von Yannic Mälzer, nach einer Balleroberung im Aufbauspiel der Rodenbacher, die Führung erzielen. Fortan entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie auf einem Platz, der die Verletzungsgefahr, durch das sehr nah am Spielfeldrand verlaufende Geländer, unnötig steigert, bei welcher der SVSS mit einer geschlossenen und guten Mannschaftsleistung den Sieg mit nach Hause tragen konnte.

Nächste Woche gilt es dann die kämpferische und spielerische Leistung der letzten Spieltage zu bündeln um im Derby gegen die SG Rechtenbach/Lohr II zu punkten.

Go to top