Der SVSS setzt Siegesserie fort

Die Begegnung gegen den FC Ruppertshütten vergangenen Sonntag konnte der SV Sendelbach-Steinbach mit einem 1:5 Auswärtssieg für sich entscheiden.

Die Favoritenrolle war vor Spielbeginn klar vergeben, Tabellen 12. gegen Tabellen 2. . Dennoch fand der SV Sendlebach-Steinbach am Anfang der Partie nicht leicht ins Spiel. Man stellte sich auf einen Gastgeber ein der tief stehen und auf einen Konter lauern würde. Dies war allerdings nicht Fall, im Gegenteil, die Ruppertshüttner-Offensive versuchte den SVSS schon beim Spielaufbau zu stören was zunächst auch gelang. Doch nach der Eingewöhnungsphase fand der SVSS zu alter stärke zurück und so dauerte es nur bis zur 22. Spielminute bis CO-Trainer Michael Riedmann sein Team mit 0:1 in Führung schoss. Nach dem Führungstreffer nutze der SV Sendelbach-Steinbach den Aufwind und schoss wenige Minuten später, in der 25. Minute, das 0:2. Erneut war es Michael Riedmann der nach einem schönen Passspiel den Ball am Strafraum zugespielt bekam und aus dem Stand den Ball mit Hilfe des Innenpfosten im Tor platzierte. Im Laufe der restlichen ersten Hälfte kam der SVSS seiner Rolle gerecht und kontrollierte weitestgehend die Partie durch Ballbesitzt und weiteren gefährlichen Torchancen die zu Gunsten der Gastgeber nicht den Weg ins Tor fanden.

Die zweite Hälfte verlief zunächst wie die Erste aufhörte, der SVSS klar überlegen. Doch wegen der Überlegenheit wurde der Gast zu leichtsinnig.  Durch einen fahrlässigen Ballverlust vor dem eigenen Strafraum der Gäste musste das Foul gezogen werden was ein Freistoß nach sich zog. Mit einer schnell ausgeführten Variante konnte der Gastgeber in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Andy Egert erzielen. Im Anschluss spielte der FC Rupperthütten deutlich selbstbewusster und nahm wieder am Spielgeschehen teil, setzte den SVSS unter Druck und versuchte den Ausgleich zu erzielen. In der 74. Minute allerdings nahm Mathias Riethmann den Gastgebern die Euphorie durch seinen Treffer zum 1:3. Nachdem Riethmann einen Pass von dem frisch eingwechsleten Christian Guzzanti in den Lauf gespielt bekommen hatte setzte sich der Stürmer von dem Verteidiger ab und vollendete aus spitzen Winkel in das lange Torwartreck. Das 1:4 folgte wenig später in der 77. Minute, allerdings nicht durch die starke Offensive des SV Sendelbach-Steinbach sondern durch Ruppertshüttner Verteidiger Andreas Huppmann den Ball kurioserweise bei einem Klärungsversuch mit Wucht im eigenen Tor versenkte. Das Eigentor brachte die Gastgeber endgültig aus dem Konzept. In der 80. Minute gab es dann noch einen Elfmeter für den SV Sendelbach-Steinbach. Michael Riedmann, der in dieser Partie schon zwei Treffer landen konnte, verwandelte den Strafstoß souverän im rechten Torwarteck, schoss somit seinen drittes Tor und erhöhte so die Führung zum 1:5. Doch das war nicht das letzte nennenswerte Ereignis der Partie. Matthias Freund, Keeper des FC Ruppertshütten, konnte seine Emotionen nach dem fünften Gegentor nicht zügeln und warf Schiedsrichter Werner Rißmann den Ball absichtlich in den Rücken worauf dieser die Rote Karte zückte und Freund vom platz stellte. Wenig später endete die Partie und der SVSS konnte einen weiteren Sieg feiern.

Link zum bfv.de