Spitzenspiel nicht ganz so spitze

Vergangenen Sonntag war der SVSS zu gast beim FV Langenprozelten/Neuendorf.

Im Vergleich zum Hinspiel, bei dem Platzregen das Spiel nahezu unspielbar machte, war dieses mal einwandfreies Fußball-Wetter angesagt. Leider das einzige was für die Gäste an diesem Tag einwandfrei war.

Die Gastgeber spielten viel über die Flügelspieler, welche schon von beginn an immer wieder gefährlich wurden. Auf der Gegenseite dagegen fehlte - wie in den vergangenen Spielen - die Kreativität im Aufbauspiel und die Konsequenz vor dem Tor. In der 20. Minute war es dann soweit, erneut startete der FV seinen Angriff über die linke Seite auf der sich der Stürmer gegen die Sendelbach-Steinbach- Defensive durchsetzen und auf Fabian Imhof ablegen konnte, der den Ball im Tor versenkte und somit den Gastgeber mit 1:0 in Führung schoss.

In der zweiten Hälfte hatte SV Sendelbach-Steinbach zunächst die Möglichkeit den Ausgleich zu machen, nachdem der Ball von Mathias Riethmann auf Michael Gehrling Kolbe gelegt wurde, dieser aber am Torwart scheiterte. Der Gastgeber spielte jedoch unbeeindruckt weiter und spielte, wie in der ersten Halbzeit, viel über den Flügelspieler Patrick Kraft. Dieser belohnte sich in der 65. Minute für seinen Einsatz und erzielte per Nachschuss nach einer Flanke in den Strafraum das 2:0. Auch in der 83. Minute war es erneut Patrick Kraft der auf rechten Seite einen Doppelpass mit seinem Teamkollegen spielte und dann aus spitzen Winkel den Ball im Tor zum 3:0 versenkte. Erst in der 90. Minute gelang es dem SVSS ein Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Sebastain Kittelmann der den Ball nach einem Freistoß von Marco Scholand im eigenen Tor zum 3:1 einköpfte.

Anschließend beendete der Schiedsrichter die Partie und der SV Sendelbach-Steinbach verlor das Spiel mit 3:1

Link zum bfv.de

Go to top