Nach einer Partie, die für uns in weiten Teilen durchwachsen lief, konnten wir am Ende trotzdem den 1:0 Sieg über Rieneck mit nach Hause nehmen.

Die Partie begann mit einer sehr einsatzfreudigen Rienecker Mannschaft, die von Beginn an Druck machte und uns wenig Räume lies. Das zwang unsere Jungs zu einigen Fehlern, weil wir offensichtlich nicht genau so wach waren und von der starken Anfangsphase des Gegners überrascht wurden. So kam es zu einigen Chancen der Rienecker, die unser Torhüter Marvin jedoch sehr stark parierte. Nach knapp 15 Minuten lies der Druck etwas nach und das Spiel wurde ausgeglichener. Trotzdem fand unsere Offensive in der Ersten Halbzeit wenig statt. Auch Rieneck schaffte es seltener vor unser Tor zu kommen und wenn doch, dann durch lange Bälle, die durch unsere Verteidigung rutschen konnten. Wichtiges Thema in der ersten Halbzeit waren außerdem die Vielzahl an Fouls durch Rieneck. Die meisten Fouls wurden vom Schiedsrichter richtig erkannt, allerdings wurden keine Karten gezeigt, was auf jeden Fall nicht dazu beitrug, dass weniger Fouls gemacht wurden. So verletzte sich Bene Schmitt Ende der ersten Halbzeit in einem Kopfballduell, wonach er ausgewechselt werden musste.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas offener. Es gab über die gesamte Halbzeit eine Vielzahl an Chancen durch den Gastgeber, die entweder durch lange Bälle oder durch individuelle Fehler entstanden. Glücklicherweise konnte keine der Möglichkeiten verwertet werden. Auch auf unserer Seite gab es einige Großchancen, von denen viele unglücklicherweise aufgrund von Abseits abgepfiffen wurden. Es schien, als würde der Schiedsrichter grundsätzlich beim kleinsten Zweifel auf Abseits entscheiden. In der 73. Minute war es jedoch dann so weit. Rüdi bekam im Mittelfeld den Ball und zog halb-links aus (offiziell) 30 Metern überraschend ab. Man konnte direkt erkennen, dass der Ball perfekt flog. Es schien als würden die Zuschauer schon jubeln, während sich der Ball noch in der Luft befand. Und plötzlich schlug der Ball halb hoch, im langen rechten Eck ein. Klasse Tor!

Danach gab es auf beiden Seiten noch einige Chancen, die jeweils nicht verwertet werden konnten.

Das Spiel endete also mit einem 1:0 Auswärtssieg für unsere Erste! Entscheidende Faktoren für den Sieg waren nach meiner Meinung unser Torhüter Marvin Disse, der Sicherheit ausstrahlte und alles hielt, was auf seinen Kasten kam. Und natürlich nicht zu vergessen Rüdi, der mit seinem 30 Meter Strahl das entscheidende Tor erzielte. Alles in einem kann man von einem glücklichen Sieg sprechen, weil Rieneck unfähig war, die eigenen Chancen zu verwerten.

 

Bilder findet ihr entweder auf Instagram oder Facbook.

Im ersten Saisonspiel waren wir zu Gast beim TSV Wolfsmünster. Von Beginn an waren wir die bessere Mannschaft und versuchten die frühe Führung zu erzielen. Es zeigte sich früh das der Gegner vor allem im Spielaufbau erhebliche Probleme hatte und somit agierte dieser mit vielen langen und ungenauen Bällen, die unsere Abwehrreihe problemlos klären konnte.

Wir erarbeiteten uns viele Torchancen in den ersten 15 Minuten. Hier ist vor allem ein Kopfball von Simon Keinert zu erwähnen, der nach einer Scholand Ecke völlig frei zum Kopfball kam, diesen aber übers Tor köpfte. In der 19. Minute aber dann die Führung für uns, durch einen Freistoß aus ca. 20 Metern von Timur Dipli. Allerdings hat hier auch der Torhüter von Wolfsmünster tatkräftig mitgeholfen, da er sich offenbar verschätzte. Nach der Führung hatten wir das Geschehen weiterhin im Griff und hatten auch immer wieder Ansätze für gute Chancen. Ab der 30 Minute verloren wir aber etwas den Faden und der Gegner kam besser ins Spiel. Trotzdem standen wir zumindest defensiv weiterhin gut. Wolfsmünster kam vor der Pause lediglich zu einer Torchance. Diese war aber auch im Tor. Auf der Seite setzte sich ein Wolfsmünsterer Spieler im 1 gegen 1 durch und zog nach innen. Unser Torhüter Björn Ewald kam raus, um den Winkel zu verkleinern. Der Spieler legte den Ball in die Mitte und dort war es dann ein Eigentor von Christoph Kolbe, der den Ball versuchte unter Bedrängnis zu klären. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen wir wieder die Initiative und waren die aktivere Mannschaft. Auch hier hatten wir wieder einigen gute Möglichkeiten, doch oftmals fehlte der letzte Pass oder es kam ein Gegner dazwischen. Die größte Chance hatte hier Jonas Freund nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen, der aber wenige Meter vor dem Tor eine scharfe Flanke nicht im Tor unterbringen konnte. In den letzten Minuten spielten wir klar auf Sieg und Wolfsmünster agierte wieder nur noch mit hohen Bällen, die wir weiterhin unter Kontrolle hatte. In der 90. Minute gab es dann aber nochmal einen Freistoß für Wolfsmünster den Ewald zur Ecke abwehren konnte. Doch aus dieser Ecke fiel dann tatsächlich noch das für uns unglückliche 2:1 für den Gegner. Die Ecke wurde lang getreten und keiner unserer Spieler konnte entschieden klären. So kam es, dass ein gegnerischer Spieler an den Ball kam und mit der letzten Aktion den 2:1 Führungstreffer zum Endstand erzielen konnte.

 

Bilder findet ihr entweder auf Instagram oder Facbook.

Der SV Sendelbach-Steinbach lädt am 22. Juli 2021 um 19:00 Uhr zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am Sportheim in Sendelbach ein. Die Veranstaltung findet im Freien und mit Abstand statt. Wir bitten alle Teilnehmer bis zum Erreichen des Sitzplatzes eine Maske zu tragen.

Der SVSS ist am 11.06.2021 mit 34 Mann beim ersten Training in die Saisonvorbereitung 2021/2022 gestartet.

Aufgrund der unklaren und sich ständig ändernden Corona-Situation wird dieses Jahr der Trainingsplan nicht hier veröffentlicht.

Nur eine Woche nach der vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) geforderten Aufhebung des Stehplatz-Verbots auf bayerischen Amateur-Fußballplätzen hat die Bayerische Staatsregierung weitere Lockerungen auf den Weg gebracht: Demnach können bei Veranstaltungen unter freiem Himmel fortan bei stabilen Sieben-Tages-Inzidenzen unter 50 bis zu 200 Zuschauer*innen auf Stehplätzen untergebracht werden, die Gesamtzahl an Besucher*innen ist auf 1500 beschränkt. Sitzplätze müssen weiter fest zugewiesen werden. Bis dato hatte die Grenze bei 100 Stehplätzen und maximal 500 Zuschauer*innen auf einem Sportgelände gelegen. Die neue Regelung tritt ab Donnerstag, 1. Juli 2021, in Kraft.

 

„Es geht voran, der beharrliche Einsatz hat sich gelohnt, wenngleich wir noch weit von dem entfernt sind, was beispielsweise in unserem Nachbarbundesland Baden-Württemberg möglich ist, wo es erst gar keine Unterscheidung zwischen Steh- und Sitzplätzen gibt“, sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der im Präsidium für den Spielbetrieb in Bayern zuständig ist: „Klar ist aber auch, dass die Richtung stimmt – vor allem mit Hinblick auf den Saisonstart in den bayerischen Amateur-Ligen, der flächendecken in ein paar Wochen beginnt. Die jetzt getroffene Entscheidung erleichtert Vieles gerade im Hinblick zur Abwicklung der Test- und Vorbereitungsspiele. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bedanken. Wir sind vorsichtig optimistisch und werden weiter am Ball bleiben, dass es bis dahin weitere Lockerungen gibt, sollten die Sieben-Tages-Inzidenzen weiterhin auf dem aktuell niedrigen Niveau liegen.“

Vorausgegangen waren in den vergangenen Wochen zahlreiche Gespräche der BFV-Spitze mit Ministerpräsident Markus Söder, dem für den Sport zuständigen Innenminister Joachim Herrmann sowie Gesundheitsminister Klaus Holetschek.

 

Mit den jetzt verabschiedeten Maßnahmen geht verpflichtend einher, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung bis zur Einnahme des Platzes getragen werden muss. Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Die Kontaktdatenerfassung aller Besucher*innen müsse gewährleistet sein, wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nach der Sitzung des Ministerrates betonte. Die neue Gesetzgebung ist aktuell noch nicht veröffentlicht, sobald dies der Fall ist, wird der Bayerische Fußball-Verband sein Muster-Hygienekonzept zur Nutzung für seine Vereine umgehend aktualisieren und zum Download auf seiner Corona-Website unter www.zusammenhalt.bayern veröffentlichen.

 

Quelle: bfv.de
Stand: 29.06.2021 13:30 Uhr

Go to top