Nähere Infos und Bilder gibt es auf FACEBOOK

Erneute Niederlage für den SV Sendelbach-Steinbach

Am Sonntag den 25.03 empfing der TuS Frammersbach II den SV Sendelbach-Steinbach in Frammersbach.

Diesmal gab es keine Ausreden für den SVSS, bestes Wetter und einwandfreier Kunstrasen. Dennoch war der SV Sendelbach-Steinbach dem TuS Frammersbach II in der ersten Halbzeit klar unterlegen. Schon in der achten Minute erzielte der Gastgeber das erste Tor durch Michael Weigand, der nach einer Hereingabe einer Flanke den Ball gekonnt mit der Brust annahm und im Tor versenkte. Keine fünf Minuten später das gleiche Szenario, nachdem sich Daniel Gossmann an der Außenlinie gegen den Verteidiger behaupten konnte spielte er den Ball flach in die Mitte wo erneut Michael Weigand stand und die Führung zum 2:0 ausbaute. Anschließend stellte der SVSS um, holte sich mehr Sicherheit in der Defensive und kam zu mehr Spielanteil.

In der zweiten Halbzeit ist der SVSS letztendlich aufgewacht und spielte sich einige Chancen heraus, immer wieder tauchte die SVSS-Offensive vor dem Tor der Frammersbacher auf, konnten aber leider nicht vollenden. Erst in der 82. Minute war es Jan Kunert der nach Einwechslung den Anschlusstreffer machte. Nach einem Einwurf flankte Yannic Mälzer den Ball in den Strafraum der Gastgeber, wo Kunert perfekt stand und den Ball per Direktabnahme im Tor versenkte. Ab dem Moment presste der SVSS den Gegner in seine eigene Hälfte und versuchte mit allen Mitteln den Ausgleichtreffer zu erzielen. In der letzten Minute der Nachspielzeit wurde es nochmal gefährlich für die Gastgeber, nach einem Foul an Tayfun Göbek wurde der Freistoß direkt in den Strafraum gespielt wo Simon Keinert zum Schuss kam, dieser jedoch von einem Verteidiger geblockt werden konnte. Anschließend beendete Schiedsrichter Peter Spiegel die Partie und TuS Frammersbach II gewann die Begegnung mit 2:1.

Am kommenden Samstag, den 31.03, empfängt der SV Sendelbach-Steinbach den FC Karsbach in Sendelbach um 16:00 Uhr, wir freuen uns auf eure Unterstützung !

Link zum bfv.de

Das für heute angesetzte Spiel der zweiten Mannschft gegen FC Ruppertshütten II wurde leider erneut abgesagt.

Somit spielt heute nur unsere erste Mannschaft um 12:45 Uhr in Frammersbach. 

Das für morgen (18.03) angesetzte Spiel der ersten Mannschaft gegen den FC Ruppertshütten fällt wegen schlechten Platzverhältnissen aus. Somit finden morgen keine Spiele für den SVSS statt. 

Die nächsten Spiele finden vorrausichtlich am 25.03 statt. 

 

Um 12:45 Uhr in Frammersbach 

TuS Frammersbach II : SV Sendelbach-Steinbach 

 

Um 13:00 Uhr in Ruppertshütten   !ABGESAGT!

FC Ruppertshütten II : SV Sendelbach-Steinbach II

Der SV Sendelbach-Steinbach freut sich mit Markus Marschall einen der Homepage Bildbesten 30 Schiedsrichter in Unterfranken stellen zu dürfen. Der 20-jährige Student aus Steinbach ist seit 2010 als Schiedsrichter aktiv und darf seit Ende 2016 im Herrenbereich Spiele bis zur Bezirksliga leiten.

Im Gespräch mit uns hat sich Markus Zeit genommen, um ein paar Fragen zu beantworten und über sein Hobby zu erzählen.

Wie bist du dazu gekommen, Schiedsrichter zu werden?

Markus: Ich hab die Männer an der Pfeife und die Arbeit, die sie Woche für Woche in den Stadien leisten, irgendwie schon immer bewundert und wollte auch selbst mal mein Glück versuchen. Als dann ein Kumpel die gleiche Idee hatte, haben wir uns zusammen zu einem Neulingskurs angemeldet. 

Was macht dir an dem Hobby Schiedsrichter Spaß?

Markus: Man hat jede Woche 2 neue Mannschaften, also mindestens 22 komplett unterschiedliche Spieler, mit denen man immer wieder verschieden umgehen muss, um sich auf dem Platz behaupten zu können. Diese Abwechslung und das Treffen von Entscheidungen auf dem Platz, sei es, ob Foul oder nicht, Karte oder nicht, fordert immer wieder heraus und macht auch genau deshalb Spaß. Auch außerhalb des Platzes macht es Spaß, wenn man eine gute Gemeinschaft im Schiedsrichter-Team und in der Gruppe hat oder sich nach den 90 Minuten im Vereinsheim mit den Spielern und Betreuern bei einem Bier und Bratwurst in Ruhe über das Spiel unterhalten kann.

Warum sollten mehr Leute als Schiedsrichter aktiv sein?

Markus: Weil ohne Schiedsrichter einfach nichts läuft und der (Amateur-)Fußball nicht funktionieren könnte. Und weil es ein sehr schönes Hobby ist. Zwar nicht immer, aber an den allermeisten Tagen eben schon.

Der SV Sendelbach-Steinbach ist stolz darauf Markus in seinen Reihen zu haben und wünscht ihm weiterhin viel Spaß als Schiedsrichter und ein gutes Händchen in der Leitung seiner Spiele.

Falls jemand nach dem Interview selbst Lust darauf hat Schiedsrichter zu werden, darf er uns gerne ansprechen oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Der SVSS und auch Markus stehen Interessenten gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Go to top