Bei schönstem Fußballwetter ging es für unsere zweite Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel des Jahres 2018 nach Neuendorf. Gegen die zweite Mannschaft des FV Langenprozelten/Neuendorf konnte man sich mit 3:0 durchsetzen.

Der SVSS II versuchte von Beginn an das Spiel zu kontrollieren und in Führung zu gehen. Allerdings waren die Gastgeber die Ersten mit der großen Möglichkeit. Doch frei vor Ersatz-Keeper Marco Seidel vergab „LaNeu“ II die Führung. Und so war es unsere Reserve die nach zwölf Minuten traf. Nach einer Hereingabe von Jonas Freund wurde den Gastgebern ein Schuss von Adrian Wagner zum Verhängnis. Durch einen Verteidiger noch abgefälscht hatte der Keeper keine Chance den Ball noch zu erreichen. Nach einer knappen halben Stunde war es dann Jonas Freund selbst, der mit einem Schuss aus spitzem Winkel die Führung ausbaute. Für die Entscheidung sorgte Maximilian Fietz in der 36. Minute, nachdem er einen Sololauf durch die Abwehr wuchtig zum 3:0 vollendete.

Die zweite Halbzeit bot wenige Torchancen, doch dafür kamen auch die Gastgeber zu Beginn wieder zu Möglichkeiten. Doch mit dem Fortschreiten der zweiten Hälfte, merkte man beiden Mannschaften die warmen Temperaturen an und der SVSS II versuchte den Vorsprung zu verwalten. Letztes Highlight war ein Platzverweis für den FV Langenprozelten/Neuendorf II in der 82. Minute.

Nach einem schwachen Spiel gegen neun Rienecker in der vergangenen Woche, konnte heute wieder gezeigt werden, warum man auf dem zweiten Tabellenplatz steht, denn unterm Strich war das 3:0 sicherlich verdient.

Am Ostermontag empfing unsere zweite Mannschaft zuhause den SV Rieneck II.

Nach der torlosen Begegnung am Samstag zuvor, drängte unsere Zweite gleich auf den Führungstreffer, während Rieneck versuchte Kontersituationen zu nutzen. Doch in der 26. Minute ging der SVSS durch Marco Seidel in Führung. Nach schönem Zusammenspiel mit Marco Scholand, der einen weiten Ball verlängerte, vollendete der Routinier zum 1:0. Doch nur fünf Minuten später stand es bereits wieder Unentschieden: Einen langen Ball in die Spitze wusste unsere Abwehrreihe nicht zu klären und der Ball gelangte wieder zu den Rieneckern, die sich die Chance zum 1:1 nicht nehmen ließen.

Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste sogar auf 2:1 (47.). Nach einer guten Aktion im Sechzehner, gelang es Rieneck den Ball quer zu legen und Stürmer Andreas Freitag musste den Ball nur noch zu seinem Doppelpack ins Tor schieben. Doch auch SVSS-Stürmer Marco Seidel traf doppelt. Nur fünf Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter sicher zum 2:2. In Folge des Foulspiels musste Rieneck durch eine Gelb-Rote Karte von nun an in Unterzahl weiterspielen, doch unsere Zweite schaffte es nicht, erneut in Führung zu gehen. In der 80. Minute zog der Schiedsrichter erneut die Rote Karte, wieder für Rieneck. Doch die Gäste verteidigten mit neun Mann das 2:2 Unentschieden, trotz zahlreicher Versuche des SVSS!

Abschließend kann man mit dieser Punkteteilung nicht zufrieden sein. Durch die Überzahl und in Hinblick auf die Tabellensituation wäre ein Sieg Pflicht gewesen!

 

Zwei Spiele in drei Tagen machen sich bemerkbar

Zwei Tage nach der Partie gegen FC Karsbach empfing der SV Sendelbach-Steinbach den SV Rieneck zum Nachholspiel in Sendelbach.

Die Partie startete zunächst ausgeglichen, beide Mannschaften spielten abwartend und suchten nach Lücken um den Pass in die Tiefe spielen zu können. Die Rienecker spielten viel über ihre Nummer 15 Henrik Ruppert der die Bälle im Zentrum auf die Stürmer verteilte. In der 37. Minute war es dann soweit für die Gäste, eine Flanke auf Stürmer Dennis Geiß führte zum 0:1 der Gäste. Keine ungewohnte Situation für die Heimmannschaft in der Rückrunde - schon das dritte mal dass der SVSS einem Rückstand hinterherläuft.

In der zweiten Halbzeit musste der Ausgleich lange auf sich warten. Erst in der 70. Minute gelang es dem SVSS das 1:1. Stefan Back, der in der 67. Minute eingewechselt wurde, schaltete schnell und führte einen Einwurf zügig aus, der im Rücken der Gäste landete wo Yannic Mälzer wartete und den Ball flach auf Mathias Riethmann spielte, SVSS-Toptorschütze in der der Rückrunde, der dann gezielt den Ausgleich schoss. Anschließend machte sich die Doppelbelastung bei beiden Mannschaften in den letzten Tagen bemerkbar, viele Fehlpässe und wenig Kreativität im Spielaufbau bestimmten die letzten Minuten der Partie. Endstand 1:1.

Sicherlich kein spannendes Spiel für die Zuschauer aber dennoch ein Spiel das beiden Mannschaften die restlichen Reserven abverlangt hat.

Nun heißt es volle Konzentration auf die Begegnung am kommenden Sonntag, den 08.04 um 15:00 Uhr gegen FV Langenprozelten/Neuendorf in Neuendorf - hier trifft der Erste auf den Dritten in der Liga.

Link zum bfv.de

Erster Sieg in der Rückrunde für den SVSS

Am Samstag, den 31.03, gastierte der FC Karsbach in Sendelbach.

Es scheint als würde der SV Sendelbach-Steinbach langsam zur alten Stärke zurückfinden, obwohl es zu Anfang der Partie nicht den Anschein gemacht hat, denn in der 18. Minute war es Spielführer Markus Renner der nach einer Ecke den FC Karsbach in Führung schoss. Doch in der 33. Minute erzielte der SVSS den Ausgleich durch Tayfun Göbek, der einen Freistoß mit Wucht, flach im Torwarteck versenkte. Die Gäste ließen sich von dem Ausgleich allerdings nicht einschüchtern und spielten weiter ihren Fußball. So kam es dann auch zu einer Torchance in der 33. Minute der Karsbacher die von der SVSS-Verteidigung noch zur Ecke geklärt werden konnte. Diese wurde dem FC Karsbach zum Verhängnis, denn nach der parierten Ecke schaltete der Gastgeber schnell, konterte über die Außenlinie und spielte den Ball auf Mathias Riethmann der den Ball am Keeper vorbeilegte und zum 2:1 einnetzte.

Direkt nach der Halbzeitpause legte der SVSS nach. Nach einer Ecke in der 48. Minute war es Innenverteidiger Simon Kronmüller der den Ball auf der Linie ins Tor stocherte und somit die Führung auf 3:1 ausbaute. Fünf Minuten später, in der 53. Minute, wurde der FC Karsbach in der Defensive zu leichtsinnig und foulte vor dem eigenen Strafraum was einen Freistoß mit sich zog. Diesmal führte der frisch eingewechselte Stürmer Daniel Lanier den Freistoß aus und schoss, wie bei dem 1:1, ins Torwarteck und traf zum 4:1. Nach dem 4:1 fühlte sich der Gastgeber schon zu Siegessicher und wurde nachlässig, kurz darauf wurden die Konsequenzen gezogen und Markus Renner verkürzte in der 60. Minute auf 4:2. Durch den Anschlusstreffer wurden die Karsbacher wieder aktiver und bekamen mehr Spielanteile und erspielten sich weitere Möglichkeiten den Rückstand zu verringern. Allerdings ließ die Verteidigung des SVSS nichts mehr zu und vereitelte jede dieser Chancen. In der 79. Minute ´machte Daniel Lanier den Deckel zu` und erzielte nach einer Flanke das 5:2 per Kopfball.

Somit endete die Begegnung mit dem FC Karsbach und der SVSS gewann mit 5:2.

Link zum bfv.de

Go to top