Wieder steht unsere Elf mit leeren Händen da. Nach der frühen Führung der Gäste durch David Bauer konnte Julian Genheimer in der 16. Minute noch ausgleichen. Bereits in der 23. Minute machte der FC durch Florian Hüfner aus seiner zweiten Chance den erneuten Führungstreffer. Der SVSS spielt gut mit doch das glücklichere Ende hatten die Gäste. Nachdem Florian Hüfner in der 73. Minute das 1:3 gelang bemühte sich der SVSS nochmal ranzukommen. Außer einem Alutreffer blieb es aber bei den Bemühungen.

Die Zweite gewinnt das vierte Spiel in Folge. Nachdem die Partie gegen den SV Schaippach vom Sportgericht mit 2:0 für uns gewertet wurde, konnten wir die Serie fortsetzen. Auch Marc Rauch ist wieder mit dabei und hat gleich zwei Mal, zum 1:0 (15. Minute) und zum 2:0 (32. Minute), getroffen. Die weiteren Tore schossen Patrick Scholand mit einem schönen direkten Freistoß in den Winkel (35. Minute), Christoph Oswald (80. Minute) nachdem er zuvor schon am Pfosten scheiterte und Steffen Scheiner (85. Minute), der seine gute Leistung mit seinem Tor krönte. Nun gilt es am kommenden Sonntag gegen Baris Spor Lohr II die Serie auf fünf Siege in Folge auszuweiten.

Link zu BFV.de

Das Sportgericht wertete das Spiel SV Sendelbach-Steinbach II gegen SV Schaippach mit 2 : 0

Im Auswärtsspiel gegen den SV Altfeld verschlief unser SVSS die ersten 20 Minuten und lag somit folgerichtig mit 1:0 hinten. Nach diesem Zeitpunkt sind wir aber über den Kampf zurück ins Spiel gekommen und haben die Partie dominiert. In dieser Drangphase machte der SVA allerdings durch eine Einzelaktion in der 45. Minute das 2:0. Doch auch das brachte dem SVA keine Sicherheit und die zweite Halbzeit begann so, wie die Erste aufhörte. Die herausgespielten Chancen wurden aber nicht genutzt, bis Fabian Lurz in der 76. Minute zum 2:1 einköpfte. Danach stand das Spiel auf Messers Schneide, aber der SVSS schaffte es nicht, das Leder ein zweites Mal über die Linie zu bringen. Dementsprechend gewann der SVA das Spiel glücklich mit 2:1.

Link zu BFV.de

Die erste Halbzeit in Burgsinn erinnerte die mitgereisten Fans wohl sehr an die letzten 10 Minuten gegen Retzstadt. Burgsinn nutzte die Fehler in der SVSS-Defensive gnadenlos aus und sorgte damit zur Pause bereits für eine Vorentscheidung. Trotz der klaren Pausenführung hätte auch diese Spiel nochmal kippen können – diesmal zu unseren Gunsten. Doch dazu sollte es nicht kommen, denn der SVSS konnte seine durchaus guten Einschussmögichkeiten kurz vor und nach der Halbzeit nicht nutzen. Mit den Erfahrungen aus der Vorwoche keimte mit dem Anschlusstreffer in der 75. Minute durch Michael Riedmann nochmal Hoffnung auf. Allerdings war diese nur von kurzer Dauer, denn mit den beiden Platzverweisen für Christian Spahn und Fabian Lurz war das Spiel endgültig gelaufen.

Link zu BFV.de

Go to top