Die erste Halbzeit in Burgsinn erinnerte die mitgereisten Fans wohl sehr an die letzten 10 Minuten gegen Retzstadt. Burgsinn nutzte die Fehler in der SVSS-Defensive gnadenlos aus und sorgte damit zur Pause bereits für eine Vorentscheidung. Trotz der klaren Pausenführung hätte auch diese Spiel nochmal kippen können – diesmal zu unseren Gunsten. Doch dazu sollte es nicht kommen, denn der SVSS konnte seine durchaus guten Einschussmögichkeiten kurz vor und nach der Halbzeit nicht nutzen. Mit den Erfahrungen aus der Vorwoche keimte mit dem Anschlusstreffer in der 75. Minute durch Michael Riedmann nochmal Hoffnung auf. Allerdings war diese nur von kurzer Dauer, denn mit den beiden Platzverweisen für Christian Spahn und Fabian Lurz war das Spiel endgültig gelaufen.

Link zu BFV.de

Im Heimspiel gegen die DJK Retzstadt sah der SVSS bis zur 80. Minuten wie der sichere Sieger aus. Mit einem frühen Tor von Alexander Appelt (10. Minute) und einen verwandeltem Handelfmeter von Fabian Lurz (79. Minute) schienen die Weichen für einen Heimsieg gestellt. Da ab diesem Zeitpunkt der Gast nach einer Roten Karte nur noch 10 Mann auf dem Platz stehen hatte und aus dem Spiel heraus kaum Chancen herausspielen konnte, glaubte sicherlich keiner mehr an einen Gästesieg. Doch ein Doppelschlag in der 82. Minute (per sehenswerten Freistoß) und 84. Minute ließ die Partie zu Gunsten der DJK kippen. In der Nachspielzeit wurde der SVSS sogar noch mit dem dritten Gegentreffer bestraft, weshalb das Team von Spielertrainer Christian Spahn am 7. Spieltag eine bittere Niederlage hinnehmen musste.

Link zu BFV.de

Die Zweite gewinnt das zweite Spiel in Folge. Trotz eines Chancenübergewichts des SVSS reicht es aber nicht zu einem deutlicheren Sieg. Der Grundstein für den Sieg wurde in der 7. Minute gelegt, als Stephan Hofmann nach einem Einwurf den Ball erst behauptet und danach zu Christoph Beller durch die Gasse spielt. Der steht alleine vor dem Tormann und schiebt zum 0:1 ein. Die Führung hielt aber nicht lange, da Burgsinn in der 17. Minute mit einem Drehschuss vom Sechzehner-Eck zum 1:1 ausgleicht. Nach mehreren Chancen für den SVSS ist es dann Johannes Wendenkampf, der nach einer schönen Volleyabnahme von Steffen Scheiner den Abpraller zum 1:2 einköpft. Das 1:2 war dann der Halbzeit- und gleichzeitig der Endstand, da beide Mannschaften, trotz guter Chancen in der Zweiten Hälfte, den Ball nicht mehr über die Torlinie brachten.

Link zu BFV.de

Die zweite Mannschaft fährt ihren ersten Sieg ein. Es dauerte 32 Minuten, bis Steffen Scheiner nach Vorarbeit von Stephan Hofmann zum 1:0 einschob. Das war dann auch der Pausenstand, wobei der SVSS überlegener war, als das knappe Ergebnis es vermuten lässt. In der zweiten Hälfte häuften sich die Chancen. In der 55. Minute erzielte Manuel Wiegand nach einem schönen Zuspiel von Florian Gernert das 2:0. Das 3:0 erzielte in der 75. Minute Johannes Wendenkampf mit einem Schuss aus 20 Metern. Auch in der 80. Minute war Johannes beteiligt, als er auf Christoph Beller flankte und dieser zum 4:0 einnetzte. Den Anschlusstreffer für Bergrothenfels erzielte Florian Gernert mit einem Eigentor. Den Schlusspunkt im Spiel setzte Dario Cafiso, der in der 87. Minute nach einem Zuspiel von Beller den Ball im Tor unterbrachte. Alles in allem ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg!

Link zu BFV.de

Go to top