SV Sendelbach Steinbach holt heißes Eußen aus dem Feuer.

Der SV Sendelbach- Steinbach setzt sich in einem eher mittelmäßigen Spiel, nach einem 0:1 Pausenrückstand gegen SV Eußenheim durch.

In einem Spiel, das zu Beginn von vielen Fehlpässen beider Mannschaften beherrscht wurde, ging der SV Eußenheim nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung. Der stramm in den Gästestrafraum geschlagene Ball wurde von Stefan Beetz unhaltbar ins lange Eck verlängert (5.Min). Mit dem Führungstreffer im Rücken versuchten die Hausherren gegen die immer wieder anrennenden Gäste aus Sendelbach- Steinbach das Ergebnis zu verwalten. Der SVSS war sichtlich bemüht, konnte aber nichts Zählbares hervorbringen. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste aggressiver und versuchten die Heimelf noch früher unter Druck zu setzen. In der 48. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Andreas Genheimer verwandelte einen direkten Freistoß von 20 Metern direkt in den Winkel und glich somit zum 1:1 Unentschieden aus. Nach dem Ausgleichstreffer wagten die Hausherren wieder etwas mehr, und so kam es zu Chancen auf beiden Seiten. Nur 8. Minuten vor Schluss gelang dem SVSS dann der Lucky Punch. Der Torwart der Gäste wird vor den eigenen 16 Metern angespielt und haut den Ball in den Strafraum der Hausherren. Dort steht Julian Genheimer richtig, und schiebt den Ball zum 1:2 Führungstreffer ein(82.Min). Wenige Augenblicke später war es wieder ein langer Ball des SVSS, der im 16 Meter der Heimelf bei Fabian Lurz landet. Dieser hebt den Ball um den heraneilenden Torwart und erzielt den 1:3 Endstand(88.Min).

Trotz einer eher durchwachsenen Leistung bleibt der SV Sendelbachd- Steinbach weiter auf Kurs und sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Link zu BFV.de

Spahnend bis zum Schluss, unentschieden gegen Karlburg II.

Im spannenden Spiel des TSV Karlburg II gegen den SV Sendelbach-Steinbach trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden.

Die Gäste aus Sendelbach-Steinbach starteten stark in die erste Hälfte des Spiels und kreierten sich schon früh die ersten Chancen im Spiel. In der 17. Minute waren es aber die Hausherren, die überraschend in Führung gelangten. Nach einem langen Ball aus dem Halbfeld, verlängerten die Hausherren den Ball per Kopf in den 16 Meter der Gäste, wo Jan Stoy den Ball aus kurzer Distanz einschieben konnten. Mit dem Führungstreffer kam der TSV zwar besser ins Spiel, konnte sich jedoch nicht lange über den Führungstreffer freuen, da der SVSS bereits in der 23. Minute den verdienten Ausgleichstreffer erzielte. Fabian Lurz spielte den Ball perfekt durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, wo Schmitt den Ball in einem starken Laufduell behaupten konnte. Schmitt krönte seine gute Einzelleistung mit einem strammen Schuss, der im Tor des TSV einschlug. Nach dem Ausgleichstreffer sahen die Fans beider Mannschaften ein schnelles und zum Teil auch hart umkämpftes Spiel.

Beide Mannschaften knüpften in der zweiten Hälfte an das gute Spiel der ersten 45 Minuten an. Da aber keiner der beiden Vereine seine jeweiligen Chancen verwerten konnte, blieb es bis zum Schluss beim gerechten Unentschieden.

Der SV Sendeldbach-Steinbach kommt trotz einer starken Leistung in Karlburg in einem spannenden Spiel bis zum Schluss nicht über ein unentschieden hinaus.

Link zu BFV.de

Link zu MainKick.de

Unsere zweite Mannschaft tat sich die ersten Minuten schwer, gegen früh störende Schaippacher. Bereits in der ersten Minute hätte Schaippach mit 1:0 in Führungen gehen können, als der SVSS unter Druck einen zu kurzen Rückpass spielt und der Schaippacher Stürmer aus kurzer Distanz an unserem Tormann Benedict Karl scheitert.

Nach 10 Minuten kamen wir besser ins Spiel und hatten durch diverse Standards gute Gelegenheiten, die wir aber leider nicht nutzen konnten. In der Folge wurde die Gegenwehr von Schaippach sichtlich weniger und so kamen wir zu immer mehr Chancen. Es dauerte allerdings bis zur 32. Minute, ehe David Klamt einen Ball aus der Abwehr nach vorne schlägt, dieser erst durch Stephan Hofmann und anschließend durch Daniel Kronmüller mit dem Kopf weitergeleitet wird und Alexander Appelt alleine auf den Schaippacher Schlussmann zuläuft und das 0:1 erzielt. In der 41. Minute konnte sich Alex Appelt revanchieren als er eine Ecke verlängert und Daniel Kronmüller zum 0:2 einschieben kann. Kurz vor der Halbzeit erhöht Demian Hauptmann mit einem direkten Freistoß aus 30 Metern noch auf 0:3.

Nach der Pause versuchte Schaippach nochmal uns unter Druck zu setzen, aber mit dem 0:3 im Rücken kamen wir damit jetzt besser klar. In der 63. Minute machte Alex Appelt sein zweites Tor, nachdem der Torwart einen Schuss von Stephan Hofmann nicht festhalten konnte und Appelt den Abpraller nur noch zum 0:4 einschieben muss. Den Schlusspunkt setze Andreas Imhof in der 80. Minute indem er eine Flanke aus dem Halbfeld mit dem Kopf unhaltbar einnickt.

Alles in Allem ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg.

Jetzt geht es am kommenden Freitag (18:15 Uhr in Obersinn) und Sonntag (13:00 Uhr in Steinbach) um die Vorentscheidung, was den Aufstieg an geht...

 

Link zu BFV.de

Link zu MainKick.de

Back to the Future: "Wenn wir so weiter arbeiten, schaffen wir den Klassenerhalt"

Im direkten Duell gegen die SG Burgsinn konnte sich der SVSS nach einem frühen Führungstreffer von Christoph Beller erfolgreich behaupten.

Schon zu Beginn des Spiels legten die Hausherren los wie die Feuerwehr und zeigten den Gästen aus Burgsinn in welche Richtung das Spiel verlaufen soll. Bereits in der 2. Minute nutzte Beller seine Chance und köpfte zum 1:0 Führungstreffer ein. Fabian Lurz konnte sich einen abgewehrten Ball der SG erlaufen, spielte diesen hoch in den 16 Meter, wo Christoph Beller den Ball in Mittelstürmermanier per Kopf einnickte. Vom frühen Führungstreffer beflügelt, erspielten sich die Hausherren einige Chancen konnten jedoch keine nutzen. Die wohl größte Chance zu diesem Zeitpunkt lies Fabian Lurz liegen. Dieser gelangte durch einen langen Ball über die Viererkette der Gäste in Ballbesitz und lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu, konnte den Ball jedoch aus  kurzer Distanz nicht im Tor der Gäste  unterbringen. So blieb es vorerst beim Pausenstand von 1:0. In der zweiten Halbzeit knüpften die Hausherren an die bis dahin gute Leistung an und konnten die Führung bereits in der 50. Minute auf 2:0 anheben. Nach einer strammen Hereingabe von Andreas Genheimer, war es Manuel Reusch, der den Ball ins eigene Tor lenkte. Die größte Chance der Gäste, ein direkt getretener Freistoß, wurde von dem erneut starken Keeper des SVSS vereitelt.

Der SVSS erkämpft sich mit einer guten Leistung den dritten Sieg in Folge, und klettert in der Tabelle auf den 11. Tabellenplatz.

Link zu BFV.de

Link zu MainKick.de

Da die SG Burgsinn II nicht angetreten ist, gehen die Punkte an den SVSS II

Link zu BFV.de

Link zu MainKick.de

Go to top