Auch die drei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht FV Gemünden/Seifridsburg II blieben am Sonntag in Steinbach. Zu Beginn der Partie hatte unsere Elf die Gäste weitgehend im Griff. Nach circa 20 Minuten kamen dann auch die Gäste besser ins Spiel, die aber meistens nur auf Konter aus waren. Ein leichtes Chancenübergewicht und die bessere Ballkontrolle der Heimelf konnte dann kurz vor der Halbzeit durch ein verwandelten Foulelfmeter von Spielertrainer Christian Schäfer in ein Tor umgesetzt werden. Dennoch zeigte der SVSS II nicht die Leistung der letzten Wochen. Auch die Chancenverwertung war ein großes Manko.
In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel sehr ausgeglichen, obwohl die Gäste ab der 61. Minute nur noch mit 10 Mann auf dem Platz standen. Mit dem Schlusspfiff gelang den Gästen fast noch der Ausgleich, doch der Stürmer traf nur die Latte.
Am Ende stehen für den SVSS II drei weitere Punkte für den Klassenverbleib.

Am kommenenden Sonntag erwartet uns nun ein schweres Auswärtsspiel bei der SpVgg 06 Karsbach.

 

Link zu BFV.de

Bei schönstem Fußballwetter hatte der SVSS beim TSV Retzbach keine Chance und kassierte eine 1:6 Niederlage. Der Gastgeber gab von Beginn den Ton an und drängte den SVSS in seine eigene Hälfte. Den Ballbesitz und die spielerische Überlegenheit münzte Retzbach in Hälfte eins in Tore durch Dominic Heßdörfer und zweimal Philipp Gößwein um. Damit war das Spiel zur Pause schon entschieden. Nach dem Seitenwechsel trafen für den TSV noch Lukas Gößwein, Frank Weisensee und Dominic Heßdörfer. Der Tabellenvierte erspielte sich immer wieder gute Chancen und profitierte von individuellen Fehlern des Tabellenschlusslichts. SVSS-Keeper Marvin Disse konnte sich noch das ein oder andere Mal durch herausragende Paraden auszeichnen, doch auch er konnte die Pleite nicht verhindern. Sendelbach-Steinbach schaffte es nur selten sich bis in den gegnerischen Sechzehner zu kombinieren. Die größte Chance vergab der eingwechselte Arne Kamphausen freistehend vor dem Torwart von Retzbach. Doch immerhin gelang dem SVSS noch der Ehrentreffer, nach Vorarbeit von Schmitt netzte Michael Riedmann ein.
 

Einen nicht unverdienten Sieg fuhr unsere zweite Mannschaft im Derby beim TSV Lohr II mit 0:1 ein.
In einem gutgeführten A-Klassen-Spiel agierte die Heimmannschaft am Anfang sehr verhalten. Unsere 2.Mannschaft konnte geschickt die Räume eng machen, was der Reserve aus Lohr Probleme bereitete. Nach 15.Minuten gingen wir durch einen Distanzschuss aus 17 Metern von Stephan Hofmann in Führung. Ab diesen Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit einigen großen Chancen auf beiden Seiten. Besonders hervorzuheben war die Leistung unseres Schlussmanns Andre Greser, der einige Chancen der Heimelf vereitelte. Ach nicht zu vergessen, die Leistung von Michael Egger der die Abwehr über 90.Minuten im Griff hielt. Ein Kompliment muss man aber der ganzen Mannschaft aussprechen, aufgrund der kämpferischen Leistung in der 2.Halbzeit. Am Ende konnten wir den Sieg über die Zeit retten und drei wichtige Punkte einfahren.
Jetzt gilt es, am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den SV Gemünden/Seifridsburg II, nachzulegen.

 

Link zu BFV.de

Auch nach dem dritten Spieltag bleibt der SV Sendelbach / Steinbach I weiterhin ohne Punktgewinn.

Im Spiel gegen die SG aus Margetshöchheim geriet der SVSS bereits in der 2. Minute ins Hintertreffen. Nach einer Ecke war es Mehmet Sahinkaya der im Strafraum der Gäste ungehindert den Ball per Kopf über die Linie drücken konnte. Vom frühen Führungstreffer beflügelt, rannten die Hausherren weiter an. Die Gäste aus Sendelbach hatten in dieser Phase des Spiels Mühe überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. So war es David Bauer, der die Führung der Heimmannschaft verdient auf 2:0 ausbaute. Nach dem das Mittelfeld der Gast Elf überspielt war wurde Bauer auf der rechten Seite freigespielt, der den Ball sicher im Langen Eck unterbringen konnte (13. Min). Nach dem 2:0 der Heimelf kam der Spielfluss auf Grund vieler kleineren Fouls etwas ins Stocken. Doch auch die Gäste wurden etwas mutiger und konnten die eine oder andere Chance auf ihrem Konto verbuchen. Die wohl beste Chance hatte Christoph Beller der aus 20 Metern einen satten Schuß an den Außenpfosten setzte, und somit dem Anschlusstreffer nur um wenige Zentimeter verpasste. Mit dem Stand von 2:0 ging es in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte agierten die Gäste aus Sendelbach aggressiver und schoben früher auf die Abwehrreihen der Heimmannschaft drauf. Diese taktische Maßnahme wirkte sich positiv auf das Spiel der Gäste aus. Und so war es jetzt eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen des SVSS. Jedoch war es der SGM der in der 88. Minute mit einem Konter die hochstehenden und alles versuchenden Gäste überrennen konnte und das vorentscheidende 3:0 erzielte. 2 Minuten später waren es dann die Gäste denen nach einer Ecke der verdiente Ehrentreffer gelang. Markus Gutthätter war es der die Ecke mit dem Fuß im Tor der Heimmannschafft unterbringen konnte (90. Min). In der Nachspielzeit war es dann aber die Heimelf die mit dem 4:1 den Schlusspunkt im Spiel setzte.

Der SVSS verliert nach einer durchwachsenen ersten Hälfte, aber mit einer umso besseren, vor allem kämpferisch starken, zweiten Hälfte beim SG Margetshöchheim 06 mit 4:1.

Link zu BFV.de

Der SV Sendelbach/Steinbach verliert sein zweites Saisonspiel zuhause mit 1:4 gegen den SV Waldbrunn.
Schon nach sechs Minuten ging der SVSS durch ein Kopfballtor von Michael Riedmann in Führung. Allerdings wurde diese bereits zwei Minuten später durch einen von Andre Gegenwarth verwandelten Foulelfmeter wieder egalisiert. Danach gab es auf beiden Seiten keine zwingenden Torchancen mehr. Unser Team konnte den Gegner zu dieser Zeit noch gut zustellen und verteidigen, weshalb das 1:1 zur Pause auch absolut in Ordnung ging.

In der zweiten Hälfte ging das Spiel munter weiter bis der SV Waldbrunn in der 55. Minute nach einem Fehlpass im Mittelfeld des SVSS einen Konter fuhr, den Markus Hellert zum 1:2 für den SVW vollendete. Unser Team bemühte sich zwar den Ausgleichstreffer zu erzielen schaffte es aber nicht die nötigen Chancen herauszuspielen.
Ab der 70. Minute allerdings tat sich der SVSS immer schwerer und brach etwas ein, was den Gästen aus Waldbrunn in die Karten spielte. Nach einer schönen Kombination über den Flügel konnte Andre Gegenwarth das 1:3 erzielen (73. Min).
In der 80. Minute baute der SVW seine Führung noch auf 1:4 aus, nachdem eine Flanke aus dem Strafraum des SVSS geklärt wurde und der Ball Alexander Bach vor die Füße fiel, der mit einem Distanzschuss über unseren Torhüter hinweg den Ball im Tor versenkte.

Trotz der erneuten Niederlage hat unser Team zu keiner Zeit des Spiels aufgegeben und sich mit allen Mitteln gegen die Gäste aus Waldbrunn gewehrt. Besonders hervorzuheben ist der Jugendtorhüter Björn Ewald, der sein Debüt im Herrenbereich gab und der, trotz einer Schulterverletzung gegen Ende des Spiels, über die gesamte Partie hinweg sehr gute Paraden hatte und damit weitere Tore verhindern konnte.

 

Link zu BFV.de

Go to top