Vergangenen Sonntag starteten die meisten Mannschaften der Kreisklasse 3 Würzburg in die Rückrunde. Für den SV Sendelbach-Steinbach ging es nach Burgsinn zu SG Burgsinn.

Die Partie startete gleich mit viel Tempo, schon in der 4. Minute konnte der SVSS zum 0:1 treffen. Nach einem Einwurf landete der verlängerte Kopfball bei Spielführer Simon Kronmüller im Sechszehner der den Ball gekonnt im Tor versenkte. Kurz darauf kam allerdings schon die Antwort der Gastgeber. Nach einem sehr guten Pass durch die Abwehrreihen der Gäste lief Yusuf Gürler auf Torwart Björn Ewald zu der beim Klärungsversuch unglücklicherweise den Stürmer zu Fall brachte, woraufhin Schiedsrichter Tayfun Akyol auf Elfmeter entschied. Der Gefoulte selbst schoss den Strafstoß platziert ins rechte Torwarteck und machte somit den Ausgleich zum 1:1 in der 7. Spielminute. Kurze Zeit später das gleiche Szenario auf der anderen Seite, ein schöner Pass in die Tiefe auf Co-Trainier Michael Riedmann der im Anschluss vom Gastgeber Keeper zu Fall gebracht worden war. Diesmal Elfmeter für den SV Sendelbach-Steinbach. Daniel Lanier, der die Torschützentabelle zu diesem Zeitpunkt mit 12 Treffern anführt, trat zum Elfmeterpunkt an, vergab aber die Chance aufgrund des sehr starken Keepers der Gastgeber an diesem Sonntag. Anschließend kam es immer wieder zu gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten welche aber nicht verwandelt werden konnten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang Burgsinn allerdings die Führung zum 2:1. Nach einer Ecke die stramm in den Strafraum geschlagen worden ist musste Außenverteidiger Jan Schelbert, der sich von der Manndeckung lösen konnte, nur noch den Fuß hinhalten um seinen Verein in Führung zu schießen.

Nach der Halbzeit gab es beim SVSS keine taktische Umstellung und man vertraute weiter auf die bisherige Formation. Was auch zunächst gut geklappt hatte. In der 59. Minute gelang es den Gästen durch Lars Stegerwald den Ausgleich zum 2:2 zu erzielen. Kurz darauf, in der 62. Minute, sogar die erneute Führung zum 2:3 durch Stürmer Daniel Lanier der nach einem Freistoß den Ball Volley ins Tor schoss. Doch die Gastgeber hatten sich noch nicht aufgegeben und warteten auf ihre Chancen. In der 79. Minute machte sich das dann auch bezahlt und so profitierte Offensivmann Bastian Schmitt von SG Burgsinn von einem Absprachefehler in der Abwehrreihe der Gäste und konnte so den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Danach wurde die Partie für die Schlussminuten nochmal hitzig, beide Mannschaften wollten die drei Punkte einsacken und sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben. So kam es wieder zu gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber behielten allerdings die ruhigeren Nerven und so nutze Burgsinn erneut einen individuellen Fehler der Gäste aus wodurch Nico Filippi sich die Chance zum Führungstreffer in der 87. Minute nicht nehmen ließ und somit den Siegtreffer mit 4:3 für sein Team erzielte.

Für die Zuschauer war das sicherlich ein spannendes Spiel mit vielen Toren und vielen Wendungen, für den SV Sendelbach-Steinbach jedoch eine bittere Niederlage, welche vorerst den zweiten Tabellenplatz in der Liga kostet.

Link zum bfv.de

Die Vorstandschaft des SV Sendelbach-Steinbach lädt die Vereinsmitglieder zur alljährlichen Jahreshauptversammlung am Montag, den 06. Mai 2019 um 19:00 Uhr ins Sportheim Steinbach ein.

Hier gibt es Informationen, welche Themen die Vorstandschaft des SV Sendelbach-Steinbach im Jahr 2018 beschäftigt haben, den Kassenbericht sowie Berichte aus den Mannschaften vom Kinder- bis zum Herrenfußball. Außerdem bieten wir die Möglichkeit Wünsche und Anträge direkt an die Vorstandschaft zu richten.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Am zweiten Pfingstwochenende, also dem 17.06 - 19.06, findet am Sendelbacher Sportplatz ein Ferienfußballwochenende der Hans Dorfner Fussballschule für Kinder von 6 - 14 Jahren statt. Geschult werden grundlegende Techniken und einfache taktische Grundformen, der Spaß steht dabei natürlich im Vordergrund. Für die Verpflegung inklusive Fitnessgetränke und ein abwechslungsreiches Mittagsprogramm ist ebenfalls bestens gesorgt. Des Weiteren erhält jedes Kind sein eigenes Traningsset bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, Gymsack und einen Fußball.

Anmeldung und weitere Infos unter:

www.fussballferien.de 

 

Ansprechpartner:

Carsten Breitenbach - Jugendleiter SV Sendelbach-Steinbach

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Der Zweite Mannschafts Trainer Nino Nardo und der SV-Sendelbach-Steinbach trennen sich nach Abschluss der Saison in beiderseitigem Einvernehmen.

Nardo übernahm zum Beginn der Saison das Amt des Trainers der Reserve und will in der Rückrunde den Klassenerhalt mit der Mannschaft sichern. Nardo möchte seine langjährige Erfahrung und Fachkompetenz in der regionalen Fussballszene nutzen und eine erste Mannschaft weiterentwickeln. Der SV Sendelbach-Steinbach bedankt sich für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit.

Die Stelle des zweiten Mannschafts-Trainer ist noch nicht besetzt, es laufen derzeit noch Gespräche. Das Anforderungsprofil ist, einen jungen Trainer zu finden, der zum Charakter und Ehrgeiz der jungen zweiten Mannschaft passt und diese weiterentwickelt. Dabei stehen wie bei der ersten Mannschaft die beiden Ziele im Fokus attraktiven Fußball zu spielen und den Zusammenhalt des Teams noch weiter zu stärken.
Gespräche mit den Spielern für nächste Saison wurden bereits geführt. Dabei haben alle Spieler für nächstes Jahr zugesagt. Außerdem kommen gute Spieler aus der Jugend die beide Mannschaften verstärken.


Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Trainern Maic Wientjes und Michael Riedmann wird weiter bestehen bleiben und der Vertrag wurde jeweils um ein weiteres Jahr verlängert.
Die Vorbereitung auf die Rückrunde läuft bereits seit 3. Februar und ist bzgl. Teilnehmerzahl sehr zufriedenstellend.

Das letzte Pflichtspiel 2018 bestritt der SV Sendelbach-Steinbach in Partenstein gegen den TSV Partenstein. Das Spiel endete mit einem 0:1 für die Gäste.

Für das letzte Spiel dieses Jahres war das Ziel für den SV Sendelbach-Steinbach nach dem Unentschieden in der vergangenen Begegnung klar, ein Sieg muss her. Allerdings musste man erneut auf Spielführer Simon Kronmüller im Zentrum verzichten. Man stellte sich auf ein hartes und zweikampfbetontes Spiel ein und so kam es auch. Zu beginn der Partie hatte der SV Sendelbach-Steinbach den Aufwind. Mehr Ballbesitz und bessere Zweikampquoten sprachen für die Gäste. In der 15. Minute dann das 0:1 für den SVSS. Nach der einer Ecke für den TSV Partenstein schalteten die Gäste schnell und setzten zum Konter an, der Ball landete bei Daniel Lanier der seinen Verteidiger mit seiner Schnelligkeit abhängen konnte und dann auf das Tor zu lief wo er zunächst den Torhüter und dann im Nachschuss das Tor traf. Im Anschluss fand der der TSV dann ins Spiel und ließ in der Defensive nicht mehr all zu viel zu. Auch in der Offensive wurden die Gastgeber aktiver und versuchten vermehrt über Leandro Valenti in den Strafraum des SVSS zu gelangen.

Nach der Halbzeit brachte man auf der SVSS-Seite mit Tayfun Göbek neuen Wind in die Offensive. Die Heimmannschaft startete zunächst unverändert in die zweite Hälfte. Das Spiel wurde im weiteren Spielverlauf zweikampfbetonter, immer wieder musste Schiedsrichter Mathias Keßler die Partie aufgrund von groben Foulspielen unterbrechen. Gegen Ende der Partie legte der TSV noch einmal eine Schippe drauf und war bemüht den Ausgleichstreffer zu machen doch der SV Sendelbach-Steinbach hat aus dem vergangenem Spieltag gelernt und spielte die Führung sicher runter. Am Ende war es ein ausgeglichenes Spiel was der SVSS mit Kampf und Willenskraft für sich entscheiden konnte.

Link zum bfv.de

Go to top