Am vorletzten Spieltag empfing der SV Sendelbach-Steinbach den Tabellenletzten FC Ruppertshütten. Die Partie endete 5:3 für die Gastgeber.

Auch wenn es für beide Mannschaften um nichts mehr ging hatte man sich bei SV Sendelbach-Steinbach vorgenommen keinen Punkteverlust mehr einzubüßen. In den Anfangsminuten kamen die Gäste nicht ordentlich ins Spiel, dies bestrafte der SVSS binnen weniger Minuten mit zwei Toren. In der 9‘ Minute war es Mathias Riethmann der nach einem schönen Passspiel, vor dem Strafraum der Gäste, den Ball platziert zum 1:0 in Tor versenkte. In der 11‘ Minuten gelang Co-Trainer Michael Riedmann der Abschluss zum 2:0, ebenfalls nach einem gelungenen Pass in den Rücken der Defensive. Durch einen Absprachefehler in der SVSS-Defensive gelang es Offensivmann Lukas Werthmann von FC Ruppertshütten das 2:1 in der 29‘ Minute. In der restlichen ersten Hälfte kam der FC Ruppersthütten besser ins Spiel und kam so vermehrt zu Torchancen.

Die zweite Halbzeit war wie ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, von Defensivarbeit kaum eine Spur. In der 60‘ Minute spielte Mathias Riethmann einen Steilpass von der Mittellinie aus direkt in den Laufweg von Tayfun Göbek der dann einfaches Spiel zum 3:1 hatte. Sieben Minuten später war es wieder Tayfun Göbek der durch seinen Torschuss das Eigentor von Jakob Wenzel zum 4:1 erzwungen hat. In der 75‘ Minute erzielte Lukas König das 4:2 für seine Mannschaft. Im Anschluss hatten die Gäste nochmal Aufwind und erspielten sich noch einige Torchancen. In der 83‘ Minute erzielte Yannic Mälzer jedoch durch einen Konter das 5:2. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Patrick Schmitt mit einem schönen Freistoßtor zum 5:3.

Go to top