Am 23. Spieltag war der FV Wernfeld/Adelsberg zu Gast beim Tabellendritten SV Sendelbach-Steinbach. Die Begegnung endete mit einem 1:1 Remis.

Die Anfangsminuten gehörten klar dem Gastgeber, schon kurz nach Anpfiff kam der SVSS zum Torabschluss und drängte den FV in die eigene Spielhälfte. Lediglich durch Kontersituationen gelang es den Gästen Druck auf die SVSS Defensive aufzubauen. Doch auch wenn die Gäste definitiv weniger Torgelegenheiten hatten als die Heimmannschaft war es Wernfeld die das 0:1 in der 32. Minute machten. Nach einem individuellen Fehler der SVSS-Defensive lief Topscorer Maximilian Franz allein auf Torwart Björn Ewald zu, der den ersten Schuss zunächst halten konnte, der Nachschuss jedoch landete im Tor zum 0:1. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit belohnte sich der SVSS dann endlich für das deutliche Chancenplus. Nach einem schönen „Lupfer“ von Alexander Nadler hinter die Abwehrkette der Gäste, verwandelte Yannic Mälzer überlegt mit einem weiteren Heber über den Torwart und schoss somit das 1:1 in der 45. Minute.

Direkt nach Wiederanpfiff ging es genau so weiter wie in der ersten Halbzeit. Der SVSS deutlich gefährlicher als die Gäste. Darunter ein Pfostenschuss von Michael Riedmann und ein Volleyschuss von Tayfun Göbek aus 30 Metern den der Gästekeeper aus dem Winkel kratzte. Der FV Wernfeld/Adelsberg blieb weiterhin bei seiner Kontertaktik und suchte immer wieder durch lange Bälle die Sturmspitze Maximilian Franz. Der jedoch gegen die Überzahl in der SVSS-Abwehrkette, trotz seiner spielerischen Stärke, nicht viel bewirken konnte.

So endete die Partie mit einem glücklichen 1:1 Unentschieden.

Link zum bfv.de

Go to top