Nach der Niederlagenserie zum Start ins Jahr 2019 und der unglücklichen Derbyniederlage konnte der SVSS gegen Langenprozelten/Neuendorf endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Dabei erwischte die Heimelf einen Start nach Maß. Mit dem ersten sehenswerten Angriff erzielte Yannic Mälzer nach rund 35 Sekunden nach schöner Vorlage von Marco Scholand den Führungstreffer. Der SVSS war somit direkt im Spiel und konnte auch spielerisch überzeugen. Allerdings konnte in der 13. Minute ein Ball in der Abwehr mehrmals nicht geklärt werden und der Gast nutzte seine Chance zum Ausgleich. Doch direkt im Gegenzug antworte erneut Yannic Mälzer mit seinem zweiten Treffer zum 2:1. Während die Hausherren mehr vom Spiel hatten, kamen die Gäste in der ersten Hälfte nur noch zu einer guten Kopfballchance, die das Tor jedoch knapp verfehlte. Kurz vor dem Pausenpfiff belohnte sich der SVSS für seine Leistung mit dem 3:1. Eine schöne Kombination spielte Marco Scholand auf dem Flügel frei und dessen Flanke leitete ein Gästeakteur ins eigene Tor weiter. Nach der Halbzeit wechselten beide Mannschaften durch und der SVSS blieb die überlegene Mannschaft. Nachdem zuvor Chancen nicht genutzt wurden, schloss Felix Keinert in der 79. Minute einen sehenswerten Spielzug nach Zuspiel von Tayfun Göbel alleine vor dem Gästekeeper zur 4:1 Führung ab. Kurz vor Schluss der Begegnung kam der FV Langenprozelten/Neuendorf, der sich trotz Rückstand nie aufgab, mit einem schönen Weitschuss unter die Latte noch zum 4:2-Anschlusstreffer.

Letztendlich konnte der SVSS allerdings einen verdienten Heimerfolg feiern und erstmals im Jahr 2019 einen Pflichtspielsieg einfahren.

Link zum bfv.de

Go to top