Bittere Niederlage für den SV Sendelbach-Steinbach

Am 07.04 traf unsere erste Mannschaft auf Tabellenführer und Derbygegner FC Wiesenfeld-Halsbach in Halsbach. Nach spannenden und kämpferisch starken 90 Minuten konnte der Gastgeber das Spiel mit einem 2:1 für sich entscheiden.

Schon von Beginn an merkte man dem Spiel seinen Derbycharakter an, beide Mannschaften kämpften um jeden Meter und suchten die schnellen Torabschlüsse. So gelang dem SVSS schon die frühe Führung in der 8‘ Minute durch Michael Riedmann. Nach einem schönen Dribbling von Alexander Nadler der den Außenverteidiger der Gastgeber stehen ließ hatte er das Auge für Riedmann der sich im Rückraum absetzte und nach dem Zuspiel zum 0:1 verwandelte. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, denn in der 12‘ Minute wurde ein Elfmeter zu Gunsten von FC Wiesenfeld-Halsbach gepfiffen. Nachdem sich ein Offensivmann der Gastgeber den Ball im Strafraum zu weit vorgelegt hatte grätschte Guzzanti deutlich nur den Ball ab, woraufhin Schiedsrichter Norbert Than auf ein gelbwürdiges Foul und Elfmeter entschied. Michael Mayer trat zum Strafstoß an und verwandelte sicher zum 1:1. Im Anschluss ging das Spiel mit viel Tempo weiter, beide Mannschaften suchten die Wege nach vorne und man sah ein Kreisklassespiel auf hohem Niveau. In der 37‘ Minute gelang dem FC durch Spielertrainer Szymon Dynia den Führungstreffer zum 2:1. Durch eine Flanke von außen konnte sich Dynia von seinem Gegenmann lösen und bestrafte dies mit einem Tor für seine Mannschaft.

Die zweite Halbzeit startete mit ebenso viel Tempo wie die Erste und SV Sendelbach-Steinbach zeigte sich nach dem Rückstand nicht eingeschüchtert und spielte weiterhin guten Fußball. Dadurch gelang es den Gästen immer wieder vor dem Tor der Heimmannschaft aufzutauchen. In der 55‘ Minute dann die zweite gravierende Fehlentscheidung von Schiedsrichter Norbert Then. Nach einer abgefälschten Flanke von SVSS landete der Ball bei Yannic Mälzer der nicht zögerte und den Ball im Netz zappeln ließ. Then entschied jedoch gegen aller Erwartungen auf Abseitsstellung und ließ den Treffer nicht zählen. Daraufhin wurde die Partie zweikampfbetonter und es kam vermehrt zu Spielunterbrechungen. In der 78’ Minute gab es dann die erste gelb-rote Karte für Daniel Lanier, der nach einem Ballverlust seinen Gegenspieler von hinten in die Beine trat. In der letzten Spielminute dann die zweite gelb-rote Karte für den SVSS und Tayfun Göbek musste den Platz wegen einem Foul verlassen. Das Spiel endete anschließend 2:1 für den FC Wiesenfeld-Halsbach.

Im großen und ganzen ein starkes Spiel von beiden Mannschaften wenn man die Schlussminuten außenvor lässt. Ein Punkt für SV Sendelbach-Steinbach wäre jedoch verdient gewesen.

Link zum bfv.de

Go to top