SV Sendelbach-Steinbach verliert Spitzenspiel

Vergangenen Sonntag empfing Tabellendritter, SV Sendelbach-Steinbach, den Tabellenzweiten, FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim, in Sendelbach.

Nach einer bitteren Niederlage eine Woche zuvor in Burgsinn nahm sich Gastgeber SVSS für diesen Spieltag einiges vor. Doch nichts was man sich vorgenommen hatte funktionierte in der ersten Halbzeit, so gelang es den spielerisch sehr starken Gästen in der 13‘ Minute den Führungstreffer durch Jonathan Raufer zu erzielen, der den Ball nach einer Flanke für sich behaupten konnte und gekonnt ins Tor schoss. Im Anschluss hatten die Gäste die klare Überhand über das Spiel und der SVSS wurde in seine eigene Hälfte gedrückt. In der 27 Minute dann die Folge. Durch eine Unachtsamkeit im eigenen Strafraum wurde ein Offensivmann der Stettner zu fall gebracht woraufhin Schiedsrichter Adriano Ravalli auf Elfmeter entschied. David Pfister trat an und vollendete ins linke Torwarteck zum frühen 0:2. Doch damit nicht genug, vier Minuten später der nächste Elfmeter gegen SV Sendelbach-Steinbach, gleicher Schütze, gleiches Torwarteck, 0:3 in der 31‘ Minute.

Nach der Halbzeit änderte der SVSS die Formation um der ständigen Überzahl der Gäste auf den außen entgegenzuwirken, was auch Wirkung zeigte. So brachte man Stabilität in das Spiel, nahm endlich am Spielgeschehen teil und kam auch zu Torchancen. Nachdem die Gäste schon in der ersten Hälfte zwei Elfmeter für sich gepfiffen bekamen, stellten sich die Stettner in der zweiten Hälfte auf einen Schiedsrichter ein der sehr kleinlich pfiff. Dies führte allerdings dazu das Nico McCleary in der 72. Minute wegen einer Schwalbe im Strafraum der Gastgeber mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste. In der 83 Minute dann der erste Treffer für SV Sendelbach-Steinbach, nach einer Ecke köpfte Felix Keinert den Ball zunächst auf den Gäste-Keeper der den Ball parieren konnte, der sogenannte zweite Ball landete allerdings erneut bei Keinert der dann im zweiten Anlauf den Ball im Netz zum 1:3 zappeln ließ. Im Anschluss warf der SVSS nochmal alles in die Waagschale und stellte komplett auf Offensiv um wodurch man in den Schlussminuten vermehrt vor dem Tor des FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim auftauchte sich aber nicht mit einem Tor belohnte. In der Nachspielzeit setzte der eingewechselte Verteidiger Hüseyin Nayir jedoch endgültig den Schlusspunkt mit einem sehr schönen Distanzschuss direkt in den Winkel der Gastgeber. Somit endete die Partie verdient 1:4 für FV Stetten-Binsfled-Müdesheim.

Link zum bfv.de

Go to top